Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Streit um Bundesstraße im agra-Park - Stadt Markkleeberg plant Tunnel-Bau
Region Markkleeberg Streit um Bundesstraße im agra-Park - Stadt Markkleeberg plant Tunnel-Bau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 06.08.2010
Ansicht der maroden Brücke im agra-Park in Markkleeberg. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig/Markkleeberg

Diese zeigt laut Stadtsprecher Daniel Kreusch: Die Finanzierung ist möglich. Das Straßenbauamt Leipzig plant dagegen einen verbreiterten Neubau der Hochstraße aus den 70er-Jahren. Die Brücke würde allerdings erneut den Park, ein 50 Hektar großes Gelände, zerschneiden - und damit den Zielen Markkleebergs entgegenwirken.

Seit Jahren bemüht sich die Stadt gemeinsam mit Leipzig darum, den Park, der einst durch die großen Landwirtschaftsausstellungen der DDR Berühmtheit erlangte, als Ausflugsziel attraktiver zu gestalten. „Sollte eine neue Brücke gebaut werden, zementiert sich die Zerschneidung des Parks für mindestens die nächsten 100 Jahre“, sagte Kreusch.

Kosten würde der Bau, wie ihn die Stadt Markkleeberg favorisiert, nach den Berechnungen eines Dresdner Ingenieurbüros 24 Millionen Euro. Der Neubau nach Plänen des Leipziger Straßenbauamts beläuft sich laut Studie auf ein Drittel weniger, rund 16,5 Millionen Euro. „Damit ist vor allem das Urteil widerlegt, dass unsere Variante um ein Vielfaches teurer ist“, sagte Kreusch.

Offiziell wird das Konzept der Stadt Markkleeberg „Einschnitt mit Deckelung“ genannt, Sprecher Kreusch bezeichnet die unterirdische Variante als eine „tiefergelegte Straße mit Dach“. Genau wie bei der Hochstraße sollen unterhalb des Parks vier Spuren sowie zwei Standspuren entstehen, die an der bisherigen Brücke fehlen. Die Pläne liegen nun beim Straßenbauamt und werden dort geprüft. Eine Reaktion der Behörde steht allerdings noch aus.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großpösna. Noch immer liegt das Amphibienfahrzeug auf dem Trockenen. Dabei hatte der Leipziger Krystallpalast als Eigentümer große Hoffnung, in den kommenden Monaten noch Fahrten auf und um den Störmthaler See anbieten zu können.

05.08.2010

Drei neue Hindernisse des Querfeldeinlaufs „Cross de Luxe“, der am 26. September am Markkleeberger See stattfindet, stehen fest: Zum einen eine steile Rampe, „Stairway to Heaven“ genannt.

05.08.2010

Im Schuljahr 2010/11 wird es in Zwenkau noch keine Freie Mittelschule geben. Das teilte jetzt Bürgermeister Holger Schulz (CDU) mit. Wie berichtet, hatte der Stadtrat am 24. Juni erst nach heftiger Diskussion mit knapper Mehrheit beschlossen, „die Gründung einer Freien Mittelschule durch einen privaten Träger zu unterstützen“.

04.08.2010
Anzeige