Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Syrer droht in Zwenkau mit Hungerstreik

Familiennachzug Syrer droht in Zwenkau mit Hungerstreik

Ein in Zwenkau lebender syrischer Bürgerkriegsflüchtling hat mit der Ankündigung, in den Hungerstreik treten zu wollen, Anfang der Woche für Aufregung gesorgt. Der Mann, der Ende 30 sein soll, wollte damit offenbar den Familiennachzug erzwingen.

Im Zwenkauer Rathaus ist das Schicksal des Syrers bekannt.

Quelle: André Kempner

Zwenkau. Ein in Zwenkau lebender syrischer Bürgerkriegsflüchtling hat mit der Ankündigung, in den Hungerstreik treten zu wollen, Anfang der Woche für Aufregung gesorgt. Der Mann, der Ende 30 sein soll, wollte damit offenbar den Familiennachzug erzwingen.

Ein ehrenamtlicher Flüchtlingshelfer aus Leipzig hatte die LVZ informiert. Demnach besitzt der Syrer seit einem Jahr das Recht auf Familienzusammenführung. Dies werde von den Behörden aber absichtlich verzögert, so der Vorwurf, so dass seine Familie existenziell gefährdet sei. Die Ehefrau und zwei Kinder lebten seit anderthalb Jahren in Griechenland ohne jegliche Perspektive, die Situation sei für die Frau nicht mehr händelbar. Inzwischen seien auch die Pässe abgelaufen, eine Verlängerung nur persönlich in Berlin oder Sofia möglich. Wie der Flüchtlingshelfer berichtet, habe ihm die deutsche Botschaft in Athen, mit der er mehrfach Kontakt hatte, den Fall so bestätigt. Der Syrer sei mittlerweile ohne Hoffnung, sehe den Hungerstreik als letztes Mittel, seine Familie zu retten.

Vor Ort in Zwenkau kümmern sich die Stadtverwaltung und die Flüchtlingsinitiative „Zwenkau ist bunt“ um den Mann. Aus dem Rathaus ist bekannt, dass der Syrer eine Anerkennung für zwei Jahre besitzt. Er sei ein ganz normaler Bürger, der in Zwenkau offiziell gemeldet ist und in einer Wohnung lebt. Sein Schicksal wäre erst vor zehn Tagen beim Integrationsfest im Kulturkino bekannt geworden, wo er mit einem Landsmann ins Gespräch kam. Seither bestehe Kontakt. Heidemarie Lüth, Vorsitzende der Initiative „Zwenkau ist bunt“ und ehemaliges Bundestagsmitglied der Linken, erklärte gestern am Telefon: „Ich wusste von seinen Plänen. Er hat mir aber am Montag bei einem persönlichen Gespräch in die Hand versprochen, dass er bis zu meiner Rückkehr aus dem Urlaub am 18. Oktober nichts unternehmen wird.“ Ein Hungerstreik bringe seiner Familie nichts, gefährde diese vielmehr, wenn es ihm auch schlecht geht, meinte sie. Die Initiative werde sich intensiv mit dem Fall auseinandersetzen, versprach Lüth.

Gestern Nachmittag dann Erleichterung: „Er wird nicht in den Hungerstreik treten“, informierte ein leitender Rathausmitarbeiter, der den Syrer zuhause besucht und ihm ebenfalls Unterstützung zugesagt hat. Aber auch betonte, dass die Stadt keine Genehmigungsbehörde sei.

Von Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
Markkleeberg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 31,36 km²

Einwohner: 24.240 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 773 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04416

Ortsvorwahlen: 034297, 034299, 0341

Stadtverwaltung: Rathausplatz 1, 04416 Markkleeberg

Ein Spaziergang durch die Region Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

21.02.2018 - 14:51 Uhr

Kreisliga A (West): FSV klettert im Klassement.

mehr