Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Team Halzig beteiligt sich an Rallye Dresden-Dakar-Banjul
Region Markkleeberg Team Halzig beteiligt sich an Rallye Dresden-Dakar-Banjul
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 21.01.2010
Anzeige
Markkleeberg

8000 Kilometer durch sieben Länder in drei Wochen. Organisiert wird die Tour seit 2006 zweimal jährlich vom Dresdner Verein Breitengrad. Ziel ist die Hilfe vor Ort – in Gambia, einem der ärmsten Länder Afrikas. „Am 27. Februar geht‘s los. Wir sind mitten in den Vorbereitungen und wahnsinnig gespannt“, erzählten Hillscher und Richert gestern bei der Vorstellung ihres Jeeps in Markkleeberg. Im Sommer 2009 hörten sie erstmals von der Rallye und waren sofort Feuer und Flamme. Erstanden haben sie den 20 Jahre alten Isuzu Trooper kurz vor Weihnachten. Mit 220 000 Kilometern auf dem Tacho sei zwar der erste Lack ab, die Wüstentauglichkeit stellen beide indes nicht in Frage. „Hier geht es nicht um Geschwindigkeit und Sieg wie bei Paris-Dakar, sondern ums Ankommen. Schließlich soll unser Gefährt wie die der 49 anderen Teilnehmer am 21. März für den guten Zweck versteigert werden“, erläuterte Hillscher. Die Auktion in der gambischen Hauptstadt Banjul wird übrigens unter Regie der Regierung laufen. Der Erlös soll erneut Schulen, Krankenhäusern und anderen Projekten zugutekommen. „In den vergangenen vier Jahren konnten so schon insgesamt rund 200 000 Euro in Form von Geld- und Sachspenden, außerdem ein Krankenwagen und weitere Fahrzeuge übergeben werden“, berichtete Hillscher. Damit nichts schiefgeht, wird derzeit jede Minute geschraubt, geschweißt und die Werbetrommel gerührt. „Wir finanzieren unsere Teilnahme selbst und allein der Sprit wird ein Riesenloch in unsere Reisekasse reißen“, so Hillscher. Hinzu kommen Behördengänge, Impftermine, das Studium der Karten. Was sie trägt, ist die Vorfreude.

Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Auflage 2010 der Bonushefte für Markkleeberger Neubürger ist in der Stadtverwaltung eingetroffen und kann ab sofort abgeholt werden. Das teilte Rathaussprecher Daniel Kreusch jetzt mit.

20.01.2010

Großpösna. Die Neuregelung der Verpachtung der umstrittenen Weinreben am Störmthaler See ist auf halbem Weg. Alle Verträge mit den Hobbywinzern in Großpösna sind inzwischen aufgehoben.

20.01.2010

Großpösna. Viel hatte der Gemeinderat in Großpösna bereits 2009 abgearbeitet, kurz fiel daher die erste Sitzung 2010 am Montag aus. Vorgestellt wurde der Planungsstand des Bebauungsplanes „Grunaer Bucht“, die Gemeinderäte beschlossen den Haushaltsplan, den Nutzungsvertrag für den Bergbau-Technik-Park und wählten einen Friedensrichter.

18.10.2016
Anzeige