Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tellschützer noch immer fassungslos

Tellschützer noch immer fassungslos

Trotz Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt zog es die Tellschützer und einige Gäste, darunter Bürgermeister Holger Schulz und Stadtrat Horst Kalis (beide CDU), am Samstagnachmittag vor die Kirchenruine.

Zwenkau. Genau zwei Wochen nach dem Großfeuer, bei dem das über 500 Jahre alte Gotteshaus bis auf die Grundmauern ausbrannte (die LVZ berichtete), wollten sie noch einmal ihrer Trauer Raum und Stimme geben.

Eingeladen hatte Kantor Christoph Zschunke, der einen Teil eines lange geplanten Gospel-Workshops kurzerhand von Zwenkau nach Tellschütz verlegte. "Wir machen heute nicht viele Worte, sondern möchten unsere Gefühle in Liedern ausdrücken. In Liedern, die auch Mut machen. Denn Ihr seid nicht allein", so Zschunke. Der Neuseenland-Gospelchor, in dem Frauen und Männer aus Zwenkau, Markkleeberg und weiteren Südraum-Kirchgemeinden, aber auch aus Leipzig singen, schaffte eine stimmungsvolle Atmosphäre, die zum Zuhören, Mitsingen und Beten einlud.

"Wir freuen uns über Eure Anteilnahme", erklärte Lutz Koch vom Kirchenvorstand. Sandro Berthold, ebenfalls Vorstandsmitglied, sagte: "Wir stehen noch immer fassungslos vor den Resten unserer Kirche, fahren jeden Tag mit innerer Unruhe vorbei zur Arbeit. Unser Dorf hat mit der Kirche einen Teil seines Charmes verloren." Mit Gottes Hilfe soll der Wiederaufbau gelingen, auch wenn der Weg lang werde. "Denn wir brauchen unsere Kirche als Zentrum und Treffpunkt, der unserer Gemeinschaft, insbesondere unseren Kindern und allen künftigen Generationen Halt gibt", betonte er.

Pfarrerin Barbara Hüneburg berichtete, dass sie von unzähligen Kirchgemeinden, zum Teil weit über die Grenzen Sachsens hinaus, Schreiben und Anrufe erhalten habe, in denen diese ihr Mitgefühl bekundeten und Spenden avisierten. "Dass das Schicksal unserer Kirche und des Dorfes so viele Menschen berührt, damit hätten wir nicht gerechnet", gestand sie.

Wie die Tellschützer wartet Hüneburg noch immer auf das Ergebnis der Brandursachenermittler. Beamte der Kriminalpolizei hatten in den ersten Tagen nach dem Brand im Glockenturm, wo das Feuer ausgebrochen war, nach Hinweisen gesucht. Das Kirchenschiff ist nach wie vor noch nicht beräumt. Verkohlte Balken und Steine, am Wochenende von einer dünnen Schneeschicht überzogen, türmen sich hier noch immer.

Spendenaktion: Volksbank Leipzig, IBAN: DE36 860 956 040 008 462 690, Kennwort: Kirchgemeinde Tellschütz

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.01.2015
Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr