Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Umfriedete Bereiche am Cospudener See wachsen um zehn Hektar

Hutewald wird größer Umfriedete Bereiche am Cospudener See wachsen um zehn Hektar

Mit ihren zotteligen Landschaftspflegern am Cospudener See haben die Städte Leipzig und Markkleeberg viel Erfolg. Nahe dem See werden nun weitere zehn Hektar als Hutewald eingezäunt. Aber es gibt auch Ärger.

Dank der Bisons und der umzäunten Bereiche haben trotz hunderttausender Seebesucher jedes Jahr seltene Vogelarten am Cospudener See eine Chance.

Quelle: Andre Kempner

Markkleeberg/Leipzig. Mit ihren zotteligen Landschaftspflegern am Cospudener See haben die Städte Leipzig und Markkleeberg viel Erfolg. Nahe dem See werden nun weitere zehn Hektar als Hutewald eingezäunt. Aber es gibt auch Ärger.

Falk Selka ist in Sachen Büffel einer der ersten in Sachsen gewesen. Seine Waldbisons beweiden unterhalb der Bistumshöhe das große Gatter, vor einigen Jahren eröffnete er noch ein zweites östlich des Sees für Jungtiere. Nördlich davon grasen seit diesem Jahr Yak-Bulle Rudi und seine Herde.

Alle tierischen Landschaftspfleger zusammen sorgen dafür, dass in ihren Gehegen das Gras kurz, die Sträucher klein und damit seltene Brutvogelarten wie Kuckuck und Wendehals große Chancen haben (die LVZ berichtete). Zumal sich kaum ein Hund in ihre Gehege traut – und wenn doch, er es bei den wehrhaften Tieren schnell bereut.

Schäferin Kerstin Doppelstein hat da mit ihren Schafen am See schon mehr Sorgen. Immer wieder sind ihr die elektrischen Zäune am See in diesem Jahr eingerissen worden. Mitunter warfen idiotische Herrchen sogar ihre Kampfhunde über den Zaun, um sich an den Folgen zu ergötzen, berichtete sie. Etliche Male musste sie nachts raus, um plötzlich frei laufende Tiere einzufangen - dabei würde ein Schaf allein nie einen elektrischen Zaun umreißen.

Die Schäferin und ihre Tiere betreuen auch die Hutewaldflächen an der Südwestseite des Sees. Darunter werden Bereiche mit einem offenen, geringen Waldbestand verstanden, auf dessen Boden eine normale Gras- und Krautschicht gedeihen kann. Biologen und Förster sehen dort ein großes Potenzial für seltene bodenbrütende Vogelarten.

Diese Flächen seien nun um weitere zehn Hektar gewachsen, wie Stadtförster Andreas Sickert erklärt. Sieben Hektar davon habe Belantis als Ausgleichsmaßnahme eingebracht, drei die Stadt Leipzig. Die Flächen würden eingezäunt, damit keine unbefugten Benutzer sie betreten. „Und es werden auch Herdenschutzhunde eingesetzt“, erklärt Sickert. „Die eingefriedeten Bereiche sollte man also besser nicht betreten“, warnt er.

Bei den Gattern wird es zum Jahreswechsel eine Ablösung geben. Büffel-Mann Selka, Jahrgang 1952, will das östliche, kleinere, aus Altersgründen abgeben. Es werde allmählich etwas zu viel, erzählt er. Zumal auch die Behörden mit immer neuen Auflagen nicht dazu beitragen würden, dass es noch so einen Spaß mache wie früher, sagt er. Schäferin Doppelstein werde das Gatter übernehmen. Das Gelände werde auch weiterhin mit großen Pflanzenfressern gepflegt, versichert Sickert. Eventuell werde es auch wieder eine Erhaltungszucht zusammen mit zoologischen Gärten geben. Welche Tierart genau dann an die Stelle der Waldbisons trete, sei aber noch unklar.

Unterhalb der Bistumshöhe bleibe es erstmal bei dem Besatz mit Bisons, erklärt Selka. Auch seine Buffalo Ranch in Neukieritzsch, über die er die Wildtier-Produkte anbietet, werde er vorerst weiter betreiben.

Von Jörg ter Vehn

Markkleeberg/Leipzig 51.264503915054 12.322597918188
Markkleeberg/Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

27.06.2017 - 06:02 Uhr

Bilanz der abgelaufenen Kreisoberliga-Saison / Naunhof steigt auf, Neukirchen muss runter

mehr