Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Umweltbund Leipzig sucht freiwillige Helfer für das Biotop Weinteichsenke in Markkleeberg
Region Markkleeberg Umweltbund Leipzig sucht freiwillige Helfer für das Biotop Weinteichsenke in Markkleeberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:22 05.09.2011
Judith Kleibs (links) und Britta Grunewald vom Ökolöwen erfassen Pflanzen und Tiere. Quelle: Julia Tonne
Anzeige
Leipzig

Treffpunkt ist an beiden Tagen um 9 Uhr am Auenfriedhof in der Dösener Straße in Markkleeberg, teilt der Umweltbund Leipzig mit.

Mit Handsensen und Rechen soll die Weinteichsenke vom hoch wachsenden Gras befreit werden. Für den Erhalt der dortigen Artenvielfalt ist diese regelmäßige Pflege von großer Bedeutung, denn sie sorgt dafür, dass eine ausgewogene Mischung aus nährstoffarmen und -reichen Pflanzen entsteht.

Mitzubringen sind nach Angaben des Umweltbundes: Verpflegung, geeignete Kleidung und eventuell eine eigene Sense. Bei schlechtem Wetter wird die Mahd auf den 17. und 18. September verschoben. Anmeldungen unter (0341) 3065171 oder naturschutz@oekoloewe.de.

agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Constanze Hirsch an ihre ersten Schritte in die Welt der Kunst zurückdenkt, fällt ihr sofort Rudolph Nehmer (1912 bis 1983) ein. „Meine Eltern hatten ein Baugeschäft und den Auftrag, das Atelier des Dresdner Malers umzubauen.

05.09.2011

Während die Sonne langsam hinter dem Horizont verschwindet und sich Dunkelheit über Markkleeberg legt, leuchtet in der Agra ein ums andere Lichtlein auf. Wenn wie am Samstagabend Kerzen den Park erhellen, dann feiert die Stadt Markkleeberg das Fest der 10000 Lichter.

04.09.2011

Entspannte Atmosphäre, interessante Gespräche, gutes Essen und anregende Musik – das ist die Mischung, die den Meetingpoint Kanupark alljährlich zum attraktiven Event für Politiker, Unternehmer und Medienleute aus der Region macht.

01.09.2011
Anzeige