Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Vereine sagen Ja zur Laga 2019
Region Markkleeberg Vereine sagen Ja zur Laga 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 19.05.2015
Die Laga 2019 - ein Ziel, das Oberbürgermeister Karsten Schütze (Mitte) und die Vereinsvertreter verbindet. Quelle: André Kempner

Fazit: Das Motto "ZusammenWachsen" ist Programm, die Unterstützung groß.

"Ich begrüße die Bewerbung sehr, als Eigentümer des Markkleeberger Schlosses, als Präsident des Torhausvereins und als Rhododendrenzüchter", erklärte Wolfgang Gerlach. Er könne sich vorstellen, in der Orangerie ein Café zu eröffnen, aber auch mit dem Verband Jahrfeier Völkerschlacht Führungen im Schloss anzubieten. Kein Wunder, liegt Gerlachs Schloss doch direkt neben dem Dorf 1813, das Teil der Landesgartenschau werden soll, und sein Park ist Grundstock für einen großen Rhododendrenpark, wie Anja Sytsch vom Landschaftsarchitekturbüro Seelemann erläuterte.

Katrin Diener vom Agra-Reitverein, der ebenfalls östlich der Pleiße ansässig ist, meinte: "Unser Gelände hat jetzt schon eine schöne Lage, durch die Landesgartenschau würde es noch erheblich aufgewertet werden. Wir könnten an den Wochenenden unsere Tore für Besucher öffnen und Schauvorführungen machen."

"Natürlich begrüße ich die Bewerbung. Die Landesgartenschau passt doch ganz wunderbar zu unserem Angebot Umweltbildung für Kinder und Jugendliche", sagte die Leiterin der Ökoschule Heidi Kunis. Der Rundbau, westlich der Pleiße direkt am Agra-Park gelegen, soll laut Sytsch Teil der neuen "Universität im Grünen" werden. Der Slogan stand jahrzehntelang für die alte Agra-Landwirtschaftsschau, dürfte daher vielen noch geläufig sein.

Einzig Christoph Weißwange vom Agra-Kleingartenverein zeigte eine gewisse Skepsis. Er fürchtet, dass Kleingärten für die große Landesgartenschau aufgegeben werden müssen.

Kreisentwicklerin Gesine Sommer betonte: "Wir sehen die Bewerbung als große Chance für die ganze Region. Wir könnten 2019 mal eine andere Facette des Neuseenlandes zeigen."

OBM Schütze präsentierte gestern auch die Unterstützerlisten, mit denen die Markkleeberger per Unterschrift ihr Ja zur Laga kundtun können. Diese liegen heute beim Bürgertreff ab 19 Uhr im Großen Lindensaal aus, ebenso am Samstag beim Ostermarkt in der Rathausstraße.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.03.2014
Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Große Kreisstadt geht mit leuchtendem Vorbild voran. In der Bornaischen Straße steht jetzt eine der modernsten Straßenbeleuchtungsanlagen der Welt. Präsentiert wurde sie gestern Vormittag von Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD), Energiemanager Thomas Kaplinski und EnviaM-Kommunalbetreuer Reginald Fuchs.

19.05.2015

Seit Sonnabend haben die Markkleeberger Jugendlichen ihren Klub in Gaschwitz wieder. Nach sechs Wochen Umbau wurde das P 12 in der Cröbernschen Straße offiziell eröffnet.

19.05.2015

Schatten üben auf Hubert Klaus eine ganz besondere Faszination aus. "Sie lassen Menschen, Dinge und Landschaften immer in einem anderen, manchmal unheimlichen Licht erscheinen", sagt der Künstler.

19.05.2015
Anzeige