Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Am Forsthaus Raschwitz: Vermeintlicher Finder entpuppt sich als Betrüger
Region Markkleeberg Am Forsthaus Raschwitz: Vermeintlicher Finder entpuppt sich als Betrüger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 09.02.2018
Die Polizei fasste in Markkleeberg einen Mann, der vorgab, den Fundort eines gestohlenen Rades zu kennen – aber nur auf den Finderlohn aus war. Quelle: dpa
Markkleeberg

Auf den Finderlohn für ein gestohlenes Fahrrad aus war ein 46-Jähriger, den die Polizei am Mittwochabend am Forsthaus Raschwitz fasste.

Eine 22-Jährige hatte im Internet einen Finderlohn ausgelobt auf das Fahrrad, das ihrem Freund zwei Tage zuvor gestohlen worden war. Am Mittwoch meldete sich auch jemand, der laut Polizei jedoch die Qualität seiner Angaben zum Aufbewahrungsort des Rades an die Höhe des Finderlohnes knüpfte. Die Frau versprach ihm eine niedrige dreistellige Summe, wollte einen Teil aber nur beim Fundort überreichen. Parallel schaltete sie wegen des merkwürdigen Gebahrens die Polizei ein.

Am Abend tauchte der Mann auf, der zwischenzeitlich auch noch einen Sohn als Finder erfunden hatte. Er nannte Adressen für den Abstellort des Rades, die sich laut Polizei aber als falsch erwiesen. Letztlich war das Fahrrad nicht zu finden und der Verdacht, sich einen Finderlohn zu erschwindeln, stehe im Raum, so die Polizei. Sie ermittelt nun gegen den Mann wegen versuchten Betruges.

Von -tv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Markkleeberg versorgt eine neue Ladesäule Elektroautos mit Strom. Bislang müssen die Nutzer dafür nichts zahlen.

08.02.2018

Bei einem Einbruch in eine Bäckerei in der Sonnesiedlung in Markkleeberg scheiterte ein Dieb an einem Wandtresor. Er stahl stattdessen Kaffee, Mich und Sekt.

08.02.2018

Seit über 16 Jahren betreut die Markkleebergerin Katja Plagge das Stadtschleicher-Stadtspiel in Leipzig. Nun will sie regionale Angebote in den Fokus des interaktiven Gewinnspiels rücken.

07.02.2018