Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Verwirrter Mann begeht in Zwenkau Fahrerflucht
Region Markkleeberg Verwirrter Mann begeht in Zwenkau Fahrerflucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 26.09.2018
Die Polizei ermittelt. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Zwenkau

Eine Zeugin hörte am Montagmorgen gegen sieben Uhr auf der Leipziger Straße im Bereich des Kreisverkehrs nahe des Zwenkauer Sees laute, ungewöhnliche Geräusche und schaute nach der Ursache. Sie sah einen Ford Mondeo, dessen Fahrer mehrmals mit seinem Auto gegen den Bordstein, gegen ein Verkehrsschild und gegen einen Baum prallte. Der Fahrer hielt immer kurz an, um anschließend neu zu starten.

Für einen kurzen Moment jeweils endete die Fahrt an einem der Hindernisse, bevor er erneut losfuhr. Letztlich gelang es dem Fahrer, seinen Mondeo durch die Straßen zu steuern, und er verschwand. Gegen ihn ermittelt nun die Polizei wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs. Der Fahrer wurde anhand des amtlichen Kennzeichens ermittelt.

Die Ursache seines Fahrverhaltens liege, so die Polizei, in einer gesundheitlichen Einschränkung begründet. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von rund 1500 Euro. Auch die verkehrsbaulichen Einrichtungen wurden beschädigt.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Gatzen haben sich Landwirte auf den Feldern der Agrar GmbH Auligk im Leistungspflügen gemessen. Dabei ging darum, möglichst schnell schnurgerade Furchen zu ziehen.

25.09.2018

Premiere wider Willen am Wochenende: Wer hätte das gedacht – erstmals seitdem das Fischerfest Tausende an den Markkleeberger See zieht, musste das beliebte Schaufischen ausfallen. Schuld war der Herbststurm am Freitagabend.

24.09.2018

Mit Bioabfällen kann nährstoffreicher Kompost und ressourcenschonende Energie erzeugt werden. Aber Bioabfall nässt und mieft auch. Dass nicht jeder vergammelte Essensreste separat in einer Tonne horten möchte, wurde beim Kreistag kürzlich in Borna bei der Einführung einer neuen Abfall- sowie Gebührensatzung, die erhebliche Mehrkosten mit sich bringt, deutlich.

22.09.2018