Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Viel Applaus für Gregor Gysi im Lindensaal
Region Markkleeberg Viel Applaus für Gregor Gysi im Lindensaal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 13.05.2017
Gregor Gysi sprach am Donnerstagabend im Großen Lindensaal. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

Dass er sich 2016 aus der großen (Bundestags-)Politik verabschiedet hat, tut der Popularität von Gregor Gysi keinen Abbruch. Im Gegenteil: Mehr als 350 Markkleeberger – und sicher auch der ein oder andere Leipziger – nutzten am Donnerstagabend die Chance, die Galionsfigur der Linken live im Großen Lindensaal zu erleben. Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD) begrüßte Gysi vorm Rathaus mit Handschlag. Danach plauderten die Männer erst mal im Ratskeller beim Kaffee.

Im Lindensaal holte Gysi dann erwartungsgemäß zum Rundumschlag aus: kritisierte US-Präsident Donald Trump, ärgerte sich über das „duckmäuserische Verhalten“ der Bundeskanzlerin, deutsche Rüstungsexporte in den Nahen Osten und nationale Egoismen, die den Frieden in Europa gefährdeten. Was die EU mit Brexit und dem Erstarken rechter Kräfte erlebe, sei ein Nachbeben der Finanzkrise von 2008. Ein Zurück zu den alten Nationalstaaten dürfe es aber nicht geben. „Nur als EU haben wir im Verhältnis zu den USA einen Wert und unsere Jugend eine Zukunft“, betonte Gysi. Als Vorsitzender der Europäischen Linken forderte er eine solidarische EU und soziale Gerechtigkeit – auch in Deutschland. „Wenn wir die Armut nicht stoppen, fliegt uns die Gesellschaft irgendwann um die Ohren“, prophezeite er. Die Welt sei aus den Fugen geraten, Frieden in Syrien nur realistisch, wenn die USA und Russland im Kampf um ihre Einflusssphären einen Kompromiss schließen.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur Wiedereröffnung der Geriatrischen Tagesklinik der Sana Kliniken Leipziger Land in Zwenkau gab es diese Woche Blumen für die beiden ersten Patienten von der leitenden Oberärztin Dr. Petra Berger. Die Ernährungsmedizinerin und Fachärztin für Innere Medizin als auch Geriatrie ist froh, dass die Versorgungslücke in der Region nach rund einem Jahr Pause endlich wieder geschlossen wird.

13.05.2017

Ein ehrgeiziges Ziel verfolgt der Tourismusverein Leipziger Neuseenland. Die Kohle-Dampf-Licht-Route, die aus der Region Bitterfeld-Wolfen über Leipzig bis nach Markkleeberg führt, soll bis an die Landesgrenze Sachsen-Thüringen verlängert werden. Auf der Vereinssitzung wurde zudem das neue Neuseenland-Lied vorgestellt.

12.05.2017

Am Wochenende geht in Zwenkau die Post ab: Hafenfest, Kunstmesse, Oleo-Cup im Eichholz-Stadion und Turmweihe in Tellschütz – so viel Sport und Kultur ist selten in der Stadt.

12.05.2017
Anzeige