Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Viel Grün, viel Wasser – und immer fährt ein Bus

Viel Grün, viel Wasser – und immer fährt ein Bus

Was für Rudy Santopietro der größte Unterschied zwischen Deutschland und Frankreich ist? „Nach der Arbeit an unserem Uni-Projekt hat der Professor uns öfters zum Bier eingeladen.

Markkleeberg. Alle saßen zusammen: Studenten, Doktoranden und Techniker. Das wäre bei uns nicht passiert – in Frankreich gibt es mehr Hierarchien, dort sind Gruppen eher für sich.“

Der 24-Jährige fährt heute zurück in seine Heimatstadt, Markkleebergs Partnergemeinde Pierre-Bénite im Südosten Frankreichs, bei Lyon. Drei Monate hat er für die medizinische Fakultät der Leipziger Uni beim „Life Project“ mitgearbeitet, bei dem Einrichtungen in ganz Sachsen helfen, um mehr über die Arteriosklerose herauszufinden. Gefördert wurde sein Praktikum durch ein Erasmus-Stipendium und Fördermittel des französischen Agrikulturministeriums.

Bei den privaten Aspekten seines Aufenthaltes haben ihm die Markkleeberger fleißig geholfen – schließlich kannten sie den jungen Mann schon. Mit der Stadtfest-Delegation war er bereits einige Male in der Großen Kreisstadt um am Stand regionale Produkte zu verkaufen.

„Bisher haben wir mit unseren Partnergemeinden Schüleraustausche und Treffen der Feuerwehren organisiert – jetzt einem Praktikanten Aufenthalt zu bieten und ihn durch die Stadt zu führen, ist eine ganz neue Qualität“, sagt Sabine Baldauf, die sich neben ihrer Arbeit als Integrations- und Gleichstellungsbeauftragte im Städtepartnerschaftskomitee engagiert.

Rudy wohnte bei Stadtrat Nikolaus Legutke – dessen Frau und Tochter sprechen zum Glück fließend französisch und die Familie kümmerte sich um den Biochemie-Studenten, wann immer sich Zeit fand. „Viel mit ihm unternommen hat auch Pia Richter, eine junge Frau aus unserem Komitee“, sagt Evelin Müller, Büroleiterin des Oberbürgermeisters, die sich wie ihre Kollegin Sabine Baldauf für die Städtepartnerschaften stark macht. „Er war zum Beispiel bei einer Familienfeier, beim Mittsommernachtskonzert im Kanupark – er hat das richtige Markkleeberger Leben mitgekriegt.“

„Die Stadt ist wirklich schön“, sagt Rudy, dessen Deutschkenntnisse überschaubar sind, auf französisch. „Viele Seen, viel Grün, es macht Spaß, die Gegend mit dem Rad zu entdecken.“ Leipzig habe gegenüber Lyon als großem Nachbar aber noch einen Vorteil: „Wenn man hier durch die Bars zieht, kommt man immer mit dem Nachtbus nach Hause – das ist in Lyon nicht so“, sagt Rudy schmunzelnd.

Florian Bamberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr