Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Vogelscheuchen können im Oberholz gebastelt werden
Region Markkleeberg Vogelscheuchen können im Oberholz gebastelt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 19.05.2015
Pflege: Jens Otto (r.) und Ralf Meßing helfen im Garten. Quelle: André Kempner

Ziel sei dabei immer, dass die Besucher nicht nur passiv etwas hören, sondern aktiv mitmachen können, sagen Hannelore Pohl, Heike Schüürmann und Elke Freiberg, die drei guten Seelen des Botanischen Gartens.

Neben den großen Klassikern des Gartens - Kräuterfest am 25. April, Grillfest zu Himmelfahrt, Mitsommernacht am 20. Juni und Halloween am 31. Oktober - ergänzen einige Neuheiten das diesjährige Programm. Erstmals werde am 9. Mai ein Kurs angeboten, bei dem Vogelscheuchen gebaut würden, erzählt Freiberg freudig. "Die gehörten früher zu jedem typischen Bauerngarten dazu", erklärt sie. Die Vertreiber ungebetener tierischer Gäste seien aber immer seltener anzutreffen. "Unser Garten hat es sich zum Ziel gesetzt, auch die alte Gartenkultur wieder hervorzuholen", erläutern die Frauen. So sei die Idee für den Kurs zu den traditionellen Garten-Skulpturen zustande gekommen. Die besten Vogelscheuchen würden bei den "Gartenwelten" am 17. Mai prämiert.

Pflanzschalen, Insektentränken für den Garten und anderes aus Sandstein werde am 30. Mai hergestellt, erzählt Schüürmann. Die Bildhauerin Kerstin Krieg sei dafür gewonnen worden. Highlight sei auch das Farbenprojekt. Diesmal würden im Herbst Farben aus Pflanzen selbst gewonnen, damit unter künstlerischer Anleitung gemalt.

Mehr als ein Dutzend Natur- und Kultur-Projekte für große und kleine Kinder, abgestimmt auf die Altersanforderungen und Lehrpläne, bietet der Garten zudem an. Mit rund 1400 Teilnehmern aus Leipzig und dem ganzen Kreis an den Projekten habe der Garten dabei das Maximum erreicht, gestehen die Damen.

Unterstützung erhalten sie vom Kuhstall-Verein und dem Kulturraum. Die Gemeinde Großpösna hat im Vorjahr eine Ruine im Garten abtragen lassen, zahlt einen jährlichen Betriebskostenzuschuss, ebenso der Grüne Ring. In diesem Jahr habe auch eine Spende der Vattenfall-Umweltstiftung in Höhe von 4000 Euro gewonnen werden können, freut sich Daniel Strobel vom Rathaus.

www.botanischer-garten-oberholz.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.03.2015
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Plakatwald bleibt Markkleeberg erhalten: Die Grünen sind bei der Stadtratssitzung am Mittwochabend im Großen Lindensaal mit ihrem Antrag, die Zahl der Wahlplakate auf 60 Stück pro Bewerber zu begrenzen (die LVZ berichtete), gescheitert.

19.05.2015

Auf den neuesten Stand in puncto Innenstadtentwicklung brachten Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD), Wirtschaftsförderin Kerstin Kaiser und ihre Mitarbeiterin Anne Schmidt am Dienstagabend die Gewerbetreibenden der Rathausstraße im Großen Lindensaal.

19.05.2015

Großpösna/Zwenkau. Die neuen Tagebaugewässer im Südraum Leipzig sollen bis auf kleinere geschützte Bereiche generell schiffbar werden für Fahrgast- und Sportboote - mit und ohne Motorantrieb.

19.05.2015
Anzeige