Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Volksfeststimmung bei der Zwenkauer Feuerwehr
Region Markkleeberg Volksfeststimmung bei der Zwenkauer Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 19.05.2015
Die Kameraden stellen ihre Technik vor. Quelle: André Kempner

Gestern war das bei strahlendem Sonnenschein nicht anders.

Bürgermeister Holger Schulz lobte "die tolle Entwicklung" seiner Feuerwehr, die untrennbar mit dem Engagement der Kameraden und der modernen Technik verbunden sei. Letztere wird 2016 um ein Motorboot aufgestockt. Schließlich kommt mit der Freigabe des Zwenkauer Sees schon nächste Woche eine neue Aufgabe, die technische Hilfeleistung auf dem Wasser, hinzu.

Indes die Vorbereitungen laufen gerade mal an. "Im Rathaus wird jetzt an der Ausschreibung für das Boot gearbeitet", erklärte Schulz. Um das zum See zu transportieren, fehlt es auch noch an einem Zugfahrzeug. Außerdem müssen Kameraden den Bootsführerschein machen. Bis die Zwenkauer einsatzbereit sind, würden umliegende Feuerwehren im Ernstfall zur Stelle sein, versicherte Stadtwehrleiter Bernd Colditz.

An die originäre Aufgabe der Feuerwehr, die Brandbekämpfung, erinnerten Ortswehrleiter Thomas Kröter und der gestern zum Oberbrandinspektor beförderte Alexander Hecking mit der Flash-over-Box. Im Januar hatten die Tellschützer beim Kirchenbrand erleben müssen, welch verheerende Wirkung eine explosionsartige Durchzündung haben kann. Und haben reagiert: Zwei Tellschützer und ein Großdalziger verstärken neuerdings die Feuerwehr vor Ort.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.05.2015
Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grundstücksbesitzer in Markkleeberg müssen tiefer in die Tasche greifen. Der Stadtrat hat in einer Sondersitzung den Hebesatz für die Grundsteuer B für bebaute und bebaubare Grundstücke von 400 auf 420 erhöht und ist damit auf CDU-Antrag unter dem von der Verwaltung vorgeschlagenen Hebesatz von 440 geblieben.

19.05.2015

Die Bewohner der Elsteraue wollen den von der Mitteldeutschen Baustoffe GmbH (MDB) geplanten Kiesabbau zwischen Knautnaundorf, Zitzschen und Kitzen nicht hinnehmen.

29.04.2015

Der Kanupark startet am Wochenende mit dem dritten XXL-Paddelfestival in die Saison. Unter dem Motto "Ausprobieren, lernen, entdecken, feiern!" gibt es von Freitag bis Sonntag Vorträge, Workshops und Seminare mit Experten, dazu geführte Touren und die Möglichkeit, Material der Aussteller zu testen.

19.05.2015
Anzeige