Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Volkshochschule startet am Montag ins Herbstsemester
Region Markkleeberg Volkshochschule startet am Montag ins Herbstsemester
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 19.05.2015
VHS-Direktor Ralph Egler (Dritter von rechts) präsentiert vor der Geschäftsstelle Markkleeberg mit Trainern und seinen Mitarbeitern den neuen Kurs Kangoo Jumps. Quelle: André Kempner

"Bis zum 22. Februar bieten wir wieder 632 Kurse mit 163 Kursleitern im Südraum an", erklärt VHS-Direktor Ralph Egler. 31 Prozent davon werden in der vor zwei Jahren eröffneten neuen Geschäftsstelle am Festanger 1 in Markkleeberg stattfinden, 24 Prozent in Borna und elf Prozent im Mehrgenerationenhaus im Weißbachweg 1 in Markranstädt. Bislang sind laut Egler rund 1100 Anmeldungen eingegangen, die meisten per Internet. Und dabei werde es nicht bleiben. Aus Erfahrung weiß Egler, dass viele erst nach ihrem Urlaub entscheiden, welche Kurse sie in den nächsten Monaten belegen wollen.

Im Frühjahrssemester 2014, das bis zum 1. Juli ging, hatten sich 1700 Teilnehmer eingeschrieben, immerhin 200 mehr als im Frühjahrssemester 2013, so Egler. Allerdings wurden auch 15 Prozent mehr Unterrichtsstunden angeboten. "Besonders positiv war die Entwicklung in Markkleeberg", erklärt der VHS-Chef. Ein Grund sei das sanierte, zentral am Rathausplatz gelegene Gebäude mit kostenfreien Parkplätzen und S-Bahnanbindung. Dies ziehe nicht nur die Markkleeberger an, die 54 Prozent der Kursteilnehmer stellten, sondern zunehmend auch Leipziger. 19 Prozent der Schüler kamen im Frühjahrssemester aus der Messestadt. Im Mehrgenerationenhaus Markranstädt stammten sogar 28 Prozent der dortigen 216 Kursanten aus Leipzig, 47 Prozent waren Einheimische. "Interessant ist auch die Belegungszahl", meint Egler. So hätten 80 Prozent der Teilnehmer im ersten Halbjahr 2014 einen Kurs besucht, 17 Prozent zwei, drei Prozent drei und fünf Leute sogar vier verschiedene Kurse.

"Auch im Herbstsemester wird es wieder Neues geben", sagt Egler. Ein Beispiel aus dem Bereich Sport/Gesundheit ist Kangoo Jumps, das von den Trainern Anja und Marcus Jungnickel sowie Robin Kluge als Indoor-Intervall-Training und Outdoor-Zirkeltraining angeboten wird. Mit speziellen Federschuhen verspricht es gelenkschonendes Ganzkörpertraining mit enormem Kalorienverbrauch für alle Altersklassen und Fitnessstufen. Neu im 130 Seiten umfassenden Kursprogramm sind auch die kulinarische Radtour und der Naturpädagogik-Kurs in Zusammenarbeit mit der Naturschule Freiburg.

Offiziell eröffnet wird das Herbstsemester übrigens am Sonnabend, 6. September, ab 17 Uhr in der Geschäftsstelle Markkleeberg mit einem italienischen Abend.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.08.2014
Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Gewerbepark an der B 2 in Zwenkau konnten Sportfans gestern beim 28. Großen Preis der Stadt Zwenkau mal wieder Rennatmosphäre schnuppern. Mehr als 300 Fahrer vom Kind bis zum Senior stellten sich der Herausforderung, wie der Vorsitzende des Radfahrer-Vereins Zwenkau 1890 (RV), Henry Scheffler, informierte.

19.05.2015

Alte, allein oder mit einem demenzkranken Partner lebende Menschen aus der Isolation zu holen, das ist das Ziel des vom sächsischen Familienministerium initiierten Programms "Rentner begleiten Senioren".

19.05.2015

Freunde des Quiltens sollten sich eine Ausstellung in der Martin-Luther-Kirche in Markkleeberg nicht entgehen lassen. Bis zum 28. September präsentiert die gebürtige Holländerin und Wahl-Herdeckerin Sjanie Najib-Koorevaar in der Pfarrgasse noch ihre textilen Kunstwerke.

19.05.2015
Anzeige