Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Von Babymassage bis Homöopathie
Region Markkleeberg Von Babymassage bis Homöopathie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 08.08.2011
Treffpunkt für Klein und Groß: Im Familienzentrum Lichtblick in der Hauptstraße 34 in Markkleeberg werden ganzjährig Kurse angeboten Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

Unter Anleitung von Angela Halbrock üben die Frauen montags von 17.30 bis 19 Uhr beziehungsweise 19.30 bis 21 Uhr. Wichtig: Einige Krankenkassen übernehmen die Kursgebühr in Höhe von 98 Euro oder 84 Euro für Lichtblick-Vereinsmitglieder. Wer Interesse hat, sollte sich beeilen: Es sind nur noch zwei Plätze frei.

Ab dem 29. August dreht sich montags von 11.45 bis 13.15 Uhr und 13.30 bis 15 Uhr alles um Pekip – das Prager Eltern-Kind-Programm. Kursleiterin Katrin Trajkovits stellt die beiden Gruppen nach dem Alter der Kinder zusammen. Auch bei diesem Kurs sollte die Krankenkasse zur Finanzierung befragt werden. Die Kosten belaufen sich auf 90 Euro, ermäßigt auf 70 Euro.

Am 30. August findet im Rahmen der in Zusammenarbeit mit der AOK Plus organisierten Reihe „Gemeinsam wachsen“ ein Informationsabend zum Thema Erste Hilfe ab dem sechsten Lebensmonat statt. Torsten Angermann, beim Arbeitersamariterbund Regionalverband Leipzig Ausbilder für Erste Hilfe, erklärt, was in Notfällen bei Babys und Kleinkindern zu beachten ist. Der Kurs ist unabhängig von der Kassenzugehörigkeit kostenfrei. Im Herbst wird es weitere „Gemeinsam wachsen“-Termine geben.

Um Spaß am Sport geht es bei den Kindersportkursen, die in der Turnhalle Rathausstraße/Ecke Geschwister-Scholl-Straße von Sylvia Schlücker angeboten werden. Ab 31. August sind mittwochs von 16 bis 17 Uhr die Zwei- bis Dreijährigen dran, von 17 bis 18 Uhr die Vier- bis Fünfjährigen. Zum 1. September und dann immer Donnerstag treffen sich von 16 bis 17 Uhr die Drei- bis Vierjährigen, von 17 bis 18 Uhr die Sechs- bis Siebenjährigen. Pro Termin sind drei Euro zu zahlen, für Vereinsmitglieder wird es mit 2,50 Euro etwas günstiger. Allerdings ist die Gebühr bis Weihnachten im Paket fällig.

Ebenfalls in der kleinen Turnhalle findet der Frauensportkurs statt, der am 5. September beginnt und montags von 20.30 bis 21.30 Uhr durchgeführt wird. Die Trainerinnen sind Janet Fuchs und Kerstin Mühlberg. Zehn Euro beträgt die Kursgebühr pro Monat.

Für Kinder ab 24 Monaten ist der Kurs „Musik und Spiel“ mit Pädagogin Birgit Klimke geeignet. Eltern und Großeltern sollten sich ab dem 8. September zwölf Donnerstage lang jeweils von 16 bis 16.45 Uhr dafür freihalten. Lichtblick-Mitglieder zahlen 48 Euro, alle anderen Teilnehmer 60 Euro.

Eine Einführung in die Homöopathie und Empfehlungen zur homöopathischen Selbstbehandlung stehen am 13. September, am 13. Oktober sowie am 8. und 17. November jeweils ab 19.30 Uhr auf dem Programm. Den Kurs leitet Lebens- und Gesundheitsberaterin Martina Eichhorn.

Für junggebliebene Senioren sowie Erwachsene, die Zeit und Lust haben, Kinder zu betreuen, gibt es ab dem 15. September einen neuen Babysitterkurs. Donnerstags von 9 bis 13 Uhr bereitet Mediatorin Berit Stowasser-Hoffmann die Teilnehmer über sieben Wochen auf ihre Aufgaben vor. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Frauen und Männer ein Zertifikat und werden auf Wunsch durch den Lichtblick-Familienservice vermittelt. Kostenpunkt: 50 Euro.

Bereits ab 19. August können junge Eltern unter fachkundiger Anleitung von Hebamme Antje Lopez an fünf Freitagen von 9.30 bis 10.30 Uhr lernen, wie Babys ab sechs Wochen massiert werden können. Wichtig: Bei Kursbeginn dürfen die Kleinen maximal fünf Monate alt sein. Anmeldungen nimmt Lopez direkt unter der Telefonnummer 0176 43005278 entgegen.

Für alle anderen Kurse ist die 0341 3542848 im Familienzentrum die richtige Nummer. Übrigens: Die Villa in der Hauptstraße ist vom 12. bis zum 23. August wegen Urlaub geschlossen.

Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein bombenähnlicher Gegenstand hat am Donnerstagnachmittag für Aufregung in Markkleeberg gesorgt. Er wurde gegen 13.45 Uhr im Bereich der Bornaischen Straße bei Schachtarbeiten gefunden, teilte die Polizeidirektion Westsachsen mit.

04.08.2011

Bangen Blickes verfolgen die Zwenkauer derzeit den Wetterbericht. Sie hoffen, dass Petrus ein Einsehen hat und wenigstens zum 20. Laurentiusfest dem Sommer eine Chance gibt.

04.08.2011

Es ist kurz vor 19 Uhr. Vorm Rathaus warten Daniel Wendt und Nils Schröder von der Freiwilligen Feuerwehr Markkleeberg-West. Die beiden Männer haben eine Verabredung.

01.08.2011
Anzeige