Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
WBG-Chef geht zum Jahresende in den Ruhestand

Personalie WBG-Chef geht zum Jahresende in den Ruhestand

Wechsel an der Spitze der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Markkleeberg (WBG): Nach 21 Jahren geht Geschäftsführer Dr. Philipp Staude zum Jahreswechsel in der Ruhestand. Ende Februar 2016 hatte der 65-Jährige schon seinen Abschied als Bürgermeister genommen. Seine Nachfolgerin im Rathaus, Bürgermeisterin Jana Thomas, übernimmt zum 1. Januar nun auch den Chefposten in der WBG.

Oberbürgermeister Karsten Schütze sagt Danke: Philipp Staude (links) geht nach 21 Jahren als WBG-Chef in den Ruhestand.

Quelle: Ulrike Witt

Markkleeberg. Wechsel an der Spitze der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Markkleeberg (WBG): Nach 21 Jahren geht Geschäftsführer Dr. Philipp Staude zum Jahreswechsel in der Ruhestand. Ende Februar 2016 hatte der 65-Jährige schon seinen Abschied als Bürgermeister genommen. Seine Nachfolgerin im Rathaus, Bürgermeisterin Jana Thomas, übernimmt zum 1. Januar nun auch den Chefposten in der WBG.

„Philipp Staude hat die Wohnungsbaugesellschaft zu einer der erfolgreichsten sächsischen Wohnungsunternehmen gemacht“, erklärte Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD) bei der Verabschiedung vor dem Stadtrat im Großen Lindensaal. Die Zahlen und Fakten sprächen für sich: „Die WBG erwirtschaftet mit 13 Mitarbeitern, die 2155 Wohnungen und 124 Gewerbeeinheiten betreuen, jährlich einen Gewinn von mehr als einer Million Euro. Die Eigenkapitalquote liegt bei über 70 Prozent. Die Sächsische Aufbaubank sieht keine Risiken, Ratingagenturen bescheinigen der WBG eine hohe Kreditwürdigkeit.“

Dies sei nicht immer so gewesen. „Als Dr. Staude am 1. April 1995 Geschäftsführer wurde, hatte das Unternehmen Millionen Schulden“, erinnerte Rathauschef Schütze. Binnen zwei Jahren habe Staude die WBG damals auf wirtschaftlich stabilen Kurs gebracht, die Schulden sukzessive heruntergefahren und bis 2015 fast den kompletten Wohnungsbestand mit rund 102 Millionen Euro saniert. „Und das alles nicht auf Kosten der Mieter“, betonte der Oberbürgermeister.

Unter Staudes Regie habe die WBG auch viel zur städtebaulichen Entwicklung Markkleebergs beigetragen. Als Beispiele nannte Schütze das Betreute Wohnen in der Sonnesiedlung mit 104 Wohneinheiten und einer langen Warteliste, den Gewerbepark Großstädteln, den Neubau der Rathausstraße 13/15 im Zentrum, die Sanierung der Rathausstraße 26 gegenüber vom Bahnhof, heute Sitz der WBG, den Neubau des nördlichen Torhaus in Gaschwitz und nicht zuletzt den Bau der neuen Kita in Gaschwitz. „Wir verneigen uns vor Ihrer Leistung“, sagte Oberbürgermeister Schütze und versicherte: „Wir werden das Erreichte hegen und pflegen.“

Staude meinte gewohnt locker schmunzelnd: „Da wird man ja rot. Ich habe das alles doch nicht alleine gemacht.“ Jetzt will sich der Unruheständler der Musik und seiner Rathauscombo widmen.

Von Ulrike Witt

Markkleeberg Rathausplatz 51.2803339 12.3771408
Markkleeberg Rathausplatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr