Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Wegebau am Störmthaler See
Region Markkleeberg Wegebau am Störmthaler See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:21 18.10.2016
Mehrere Kilometer Wege entstehen in diesem Frühjahr rund um den Störmthaler See. Sie gehören noch zur Grundsanierung des ehemaligen Tagebaus, verbessern aber auch die touristische Erschließung. Quelle: André Kempner

Rund 500 Meter lang wird das Stück asphaltierter Wirtschaftsweg vom Rundweg am Westufer des Sees in Höhe Autobahnbrücke bis zur Zufahrt zum Bergbau-Technik-Park. Laut Bauamt von Großpösna, das in die Planungen eingebunden ist, soll der Weg spätestens bis Mitte des Jahres fertig sein. Von ihm erhoffen sich die Planer des Bergbau-Technik-Parks zukünftig auch mehr Besuche von Schulklassen, die dann mit dem Rad an den Seen einen Ausflug in die Bergbaugeschichte der Region unternehmen können.

 "Der zweite Weg beginnt an der Einmündung der Staatsstraße 242 in Höhe der alten Straße nach Oelzschau, verläuft in nordwestlicher Richtung entlang der Uferböschung der ehemaligen Tagebauausfahrt und endet in Höhe der ehemaligen Tagesanlagen des Tagebaus Espenhain", beschreibt LMBV-Sprecherin Karin Franke die Lage des künftiges Weges.

 Der dritte Weg schließlich führt in drei Abschnitten von der Südspitze des Gewässers nach Norden und endet auf der asphaltierten Straße nordwestlich des ehemaligen Dispatcherturmes.

 Die Wege zwei und drei seien zusammen rund vier Kilometer lang, würden in einer Breite von 4,50 Meter ausgeführt, so Franke. Sie erhielten ebenfalls einen asphaltierten Oberbau. Finanziert würden alle Wegebaumaßnahmen über die Mittel zur Grundsanierung der Tagebaue.

 Mit den neuen Wegen verbessert sich auch die touristische Erschließung des Gewässers. Zwar fehlt laut Bauamt Großpösna noch ein großer Teil des Rundwegs entlang dem Westufer, aber schon jetzt sind eine Menge Radfahrer um den See unterwegs. Für sie hat seit diesem Frühjahr auch ein Biergarten am alten Dispatcherturm Gruna ganztätig geöffnet.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.04.2013

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großpösna. "Erlebe Lesen" hieß es gestern schon zum vierten Mal in der Löwenzahn-Grundschule Großpösna. Angeregt vom Schulförderverein wird dort immer rund um den heutigen Welttag des Buches ein kleines Lesefest gefeiert.

19.05.2015

Mitte April lädt die Stadt Markkleeberg alljährlich zum Wirtschaftsempfang. Am Donnerstagabend war es wieder so weit: Rund 150 Gäste, darunter Kreisentwicklerin Gesine Sommer, die Landtagsabgeordneten Petra Köpping (SPD) und Oliver Fritzsche (CDU) sowie Stadträte aller Fraktionen trafen sich bei Häppchen und Sekt im Großen Lindensaal.

19.05.2015

Die Markkleeberger können sich auf einen Sommer und Herbst der langen Wege einstellen. Nach jahrelangen Diskussionen wird die S46 ab Juli im Zuge der Bornaischen und Wachauer Straße ausgebaut.

19.05.2015
Anzeige