Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Weihnachtsbaumernte läuft vier Wochen vor dem Fest auf Hochtouren
Region Markkleeberg Weihnachtsbaumernte läuft vier Wochen vor dem Fest auf Hochtouren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 28.11.2015
Lutz Neidhardt kurvt mit der Erntemaschine über die Plantage. Quelle: André Kempner
Anzeige
Zwenkau

Vier Wochen vor dem Fest hat im Gartenbaubetrieb Neidhardt in Zitzschen die Weihnachtsbaumernte begonnen. Mehrere Tausend Nordmanntannen und Fichten werden es bis Heiligabend sein. Erstmals wird dabei ein Jutek-Portaltraktor genutzt.

„Die Maschine erleichtert unsere Arbeit sehr. Bäume schneiden ist ja körperlich anstrengend“, erklärt Lutz Neidhardt, der durch die Baumreihen kurvt. Der „Däne“ kann aber noch mehr. „Im Frühjahr werden wir ihn bei der Stumpfbeschneidung einsetzen, später auch bei der Reihenspritzung“, sagt der Fachmann. Der Vorteil: „Die Bäume bekommen Licht und Luft und werden nicht mit Pflanzenschutzmitteln belastet.“

Familiäre Diskussionen um den Weihnachtsbaum dürften aus seiner Sicht in diesem Jahr nicht die Festtage belasten. „Die Bäume sind alle sehr schön gewachsen. Die letzten beiden Winter waren sehr mild und im Sommer kam der Regen gerade noch rechtzeitig.“

Wer es eilig hat, kann sich schon am Samstag ab 9 Uhr beim traditionellen Voradvent ein Prachtexemplar im Weihnachtsbaumland an der B 186, Abfahrt Kleindalzig, aussuchen. Offiziell startet der Verkauf dort am 5. Dezember. Bis Heiligabend ist dann täglich geöffnet. Der Verkauf an den Ständen in der Region beginnt erst am 10. Dezember.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem Ausbau des Schulzentrums in der Pestalozzistraße ist der Stadt Zwenkau fast eine Punktlandung gelungen. Das größte kommunale Investitionsprojekt der vergangenen drei Jahre ist nicht nur wie geplant fertiggestellt worden, es ist auch noch knapp 260 000 Euro unter dem ursprünglich geplanten Kostenrahmen geblieben.

28.11.2015

Mit einer Gedenkminute für die Terroropfer von Paris und einem Appell hat Bürgermeister Holger Schulz (CDU) die jüngste Stadtratssitzung eröffnet. „Wir haben in den nächsten Wochen in Vorbereitung der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge noch einige Hürden vor uns. Lassen Sie uns geschlossen gegen negative Tendenzen auftreten“, bat er die Abgeordneten.

26.11.2015

Dämpfer für die Mitteldeutsche Baustoffe GmbH (MDB): Die Landesdirektion Sachsen lässt den beantragten Nass-Kiestagebau nur im Bewilligungsfeld Zitzschen zu. Die Ausdehnung auf das Feld Großdalzig wird abgelehnt. Allerdings ist das Ergebnis des Raumordnungsverfahrens, das am Montagvormittag bekanntgegeben wurde, keine abschließende Entscheidung. Diese trifft letztlich das Oberbergamt.

26.11.2015
Anzeige