Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg „Weitblick“ bietet Sport und Genuss am Zwenkauer See
Region Markkleeberg „Weitblick“ bietet Sport und Genuss am Zwenkauer See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 19.07.2016
Coole Stimmung am See: Die neue Sport- und Freizeitanlage am Südufer lädt Familien, Jugendgruppen und Vereine zum Auspowern und Abhängen ein. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Zwenkau

Handball, Volleyball, Fußball – im „Weitblick“ am Zwenkauer See sind alle Beachsportarten zuhause. Seit Mitte Mai lädt die etwa 11 000 Quadratmeter große Sport- und Freizeitanlage am Südufer an den Wochenenden zum Auspowern, aber auch zum Abhängen und Genießen ein. Geeignet ist das neben dem Aktivbereich mit Lounge und Spielplatz ausgestattete Areal sowohl für Familien als auch für Jugendgruppen und Vereine. Betrieben wird die Anlage von den Leipzigern Daniel Weise und Tobias Brendel. Bislang seien die LE-Beachdays, die Anfang Juli erstmals in Zwenkau stattfanden, die besucherstärksten Tage gewesen, sagten sie. Das nächste Highlight dürfte das Finale der German Beach Soccer League am 6./7. August werden. Wer selbst aktiv werden möchte, kann unter www.weitblickamsee.de Plätze mieten.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Markkleeberg Südliches Neuseenland - Bürgermeinung fürs

Wo rollt es gut, wo gibt es Nachbesserungsbedarf beim öffentlicher Personennahverkehr im Südraum? Bis Ende des Jahres haben die Bürger noch die Möglichkeit, ihre Meinung zu sagen und sich aktiv an der Entwicklung des ÖPNV-Konzeptes für das südliche Leipziger Neuseenland zu beteiligen.

25.07.2016

Die Bushaltestellen in Markkleeberg sollen in den nächsten Jahren auf Vordermann gebracht werden: als erste die Endhaltestelle der Buslinie 70. Anwohner hatten sich mehrfach über die unbefriedigende Situation am Körnerplatz, vor allem die durch die Busse arg strapazierte Straße Am Volksgut beschwert.

18.07.2016

Eine Gruppe junger Kamerunschafe hat am Samstagnachmittag Katz und Maus mit Polizei und Feuerwehr in Markkleeberg gespielt. Vier Schafe hatten ihr Gehege übersprungen und tobten zwei Stunden durchs Gewerbegebiet Wachau.

17.07.2016
Anzeige