Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Wen dürstet, der komme"

"Wen dürstet, der komme"

Die Arbeitsgruppe Fahrradkirche Zöbigker hat in den vergangenen Monaten ihren öffentlichen Auftritt neu gestaltet. „Um einem unserer Ziele, einer großen Bekanntheit über die Grenzen Markkleebergs hinaus näher zu kommen, war es für uns wichtig, der Fahrradkirche ein einheitliches Erscheinungsbild zu geben“, erklärt AG-Sprecherin Julia Jonas.

Voriger Artikel
Teams können sich ab sofort für viertes Pappbootrennen anmelden
Nächster Artikel
"Konsequenz bestimmt das Verhalten"

Aaron Büchel-Bernhardt und Julia Jonas mit dem neuen Fahrradkirchen-Logo.

Quelle: André Kempner

Markkleeberg. Wie berichtet, soll die 1942 durch einen Brand stark in Mitleidenschaft gezogene Kirche in der Dorfstraße zu einem Treffpunkt für Menschen aus nah und fern werden. Gottesdienste und Konzerte unter freiem Himmel bereichern schon in der Bauphase das Kulturleben der Martin-Luther-Kirchgemeinde, zu der die Fahrradkirche gehört. So auch im vergangenen Jahr als die historische Einfriedung wiederhergestellt wurde.

Um die Sanierung der Ruine voranzutreiben, werden seit Jahren Spenden gesammelt und ein Ende ist nicht in Sicht. „Wir brauchen für die Sicherung, den Ausbau und die Teilüberdachung des altes Gotteshauses noch mindestens 350 000 Euro“, so Jonas. Allein mit Spenden sei das nicht zu bewerkstelligen. Aber selbst um Fördergelder beantragen zu können, müssen Eigenmittel und ein Architektenentwurf vorliegen. Erleichtert werden soll das „Klinkenputzen“ mit einem einprägsamen Corporate Design. In einem ersten Schritt wurde jetzt mit Unterstützung der Markkleeberger Grafikerin Ulrike Diestel von einer Agentur ein neues Logo entwickelt, das künftig auf Flyern, Briefen und Plakaten zu finden sein wird.

„In Wellen, Kreis und Kreuz spiegeln sich die Werte des Projektes Fahrradkirche wieder“, erläutert Jonas. Die sanften Wellen stünden für einen Raum, der nahe des Cospudener Sees Möglichkeit für Begegnungen lässt, aber auch einen Ort der Besinnung. „Unser Leitbild ’Wen dürstet, der komme’ und sein Nachsatz ’und wer da will, der nehme das Wasser des Lebens umsonst’ stammen aus der Bibel – Offenbarung des Johannes, Kapitel 22, Vers 17 – und meinen mehr, als dass eines Tages Radfahrer sich an unserem Trinkbrunnen erfrischen können“, betont AG-Vorsitzender Aaron Büchel-Bernhardt. Vielmehr lade Gott Menschen im Zeichen des Kreuzes ein, die Durst auf echtes Leben haben und Frieden für die Seele suchen.

Wer sich über den aktuellen Stand des Vorhabens informieren möchte, der kann am Samstag ab 16 Uhr an einer zweistündigen Führung mit Stephan Bickhardt teilnehmen. Bickhardt, der das Projekt 2006 als Pfarrer der Martin-Luther-Kirchgemeinde initiiert hat, ist inzwischen als Polizeiseelsorger in Leipzig tätig. Dennoch zieht es ihn immer wieder nach Zöbigker.

Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr