Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Wieder 94 Kita-Plätze in Markkleeberg geschaffen
Region Markkleeberg Wieder 94 Kita-Plätze in Markkleeberg geschaffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 19.05.2015
Philipp Staude (Zweiter von links) übergibt Leiterin Katrin Dietz und DRK-Vorstand Jens Bruske (rechts) symbolisch die neue Kita am Festanger. Quelle: Ulrike Witt

In der DRK-Einrichtung am Agra-Park ist Platz für 94 Kinder, davon 24 im Krippenalter.

"Der 1. August kann aus unserer Sicht kommen. Wir sind vorbereitet", verkündete Bürgermeister Philipp Staude wie schon drei Tage zuvor in Wachau. Er schwärmte von den modernen lichtdurchfluteten Räumlichkeiten, die in den letzten neun Monaten entstanden sind. Architektin Christiane Domke und Innenarchitektin Friederike Ringeis sei eine attraktive zeitgemäße Lösung für die Verbindung der alten Nusser-Raumzellen mit dem neuen Mehrzweckgebäude gelungen.

"Ich glaube, alles was hier steht, ist jeden einzelnen der 1,2 Millionen Euro Baukosten wert", betonte Staude. Wie in Wachau habe die Stadt auch bei dieser Kita den Großteil der finanziellen Last getragen. Der Fördermittelanteil belaufe sich auf rund 240000 Euro.

Bis vor gut einem Jahr war auf dem Gelände noch der Hort der Grundschule Mitte untergebracht. Insofern ist die Übergabe der Kita auch der Abschluss eines über Jahre geplanten Doppel-Umzugs. Auch wenn die Kita "Purzelbaum" in der Hauptstraße nun nicht geschlossen wird, sondern aufgrund des hohen Bedarfs an Betreuungsplätzen mindestens für fünf Jahre vom DRK Kreisverband Leipzig-Land weiterbetrieben wird.

"Danke an die Stadt und die Stadträte für dieses Schmuckstück. Es ist unsere 15. Kita im Landkreis Leipzig und bietet für Kinder wie Erzieher optimale Bedingungen", sagte DRK-Vorstand Jens Bruske. Er pries geradezu die unkomplizierte Zusammenarbeit mit dem Bau- und Sozialamt, die einzigartig gewesen sei. Kita-Leiterin Katrin Dietz meinte: "Ich strahle, wenn ich früh reingehe und wenn ich abends rauskomme. Das Haus ist toll." Dietz nutzte gleich die Chance und bat die zahlreich erschienenen Gäste um Namensvorschläge für die neue Kita, denn "Am Festanger" sei nur ein Arbeitstitel.

Unter den Besuchern war Gisela Richter. Die 82-Jährige hat über 45Jahre die Vorgänger-Kita in der benachbarten Berufsschule geleitet. Zu ihren Schützlingen gehörten einst Alt-Bundespräsident Horst Köhler und Oberbürgermeister Bernd Klose. Sie hätte ihm gern zur neuen Kita gratuliert. Nun schloss sie sich den Genesungswünschen von Bürgermeister Staude an. "Es ist sehr bedauerlich, dass er nicht hier sein kann. Nicht zuletzt seinem ständigen Drängen verdanken wir, dass heute Eröffnung gefeiert wird."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.04.2013

Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großpösna. Das Sanitäts- und Lazarettmuseum Seifertshain soll pünktlich zur 200-Jahrfeier der Völkerschlacht in diesem Jahr umgekrempelt werden. Seit dieser Woche laufen die Arbeiten, mit deren Hilfe das Haus seinen bisherigen Heimatmuseum-Charme verlieren, insgesamt moderner und professioneller gestaltet werden soll.

17.01.2017

In Markkleeberg geht eine Ära zu Ende: Oberbürgermeister Bernd Klose (SPD) stellt sein Amt nach 19 Jahren aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung. Der 65-Jährige tritt zum 31. August - zwei Jahre vor Ende der Legislaturperiode - zurück.

19.05.2015

Die Frühlingssonne passte gestern Nachmittag zur fröhlichen Stimmung in der Awo-Kita "Kinderland" in Wachau. Nach 17Monaten wurde die aus- und umgebaute Einrichtung in der Bauernhofstraße 5 im Beisein von Kreis-Jugendamtsleiter Thomas Pfeifer, Stadträten und zahlreichen weiteren Gästen mit einer Feierstunde offiziell übergeben.

19.05.2015
Anzeige