Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Wieder Andrang im Rudolf-Hildebrand-Gymnasium
Region Markkleeberg Wieder Andrang im Rudolf-Hildebrand-Gymnasium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 19.05.2015
Gefragt: Chorleiter Sven Kühnast (links) im Gespräch mit Eltern. Quelle: André Kempner

Besonders viel Trubel herrschte im "Musikflügel". In einem Raum übten Schüler am Keyboard, im anderen wurde gesungen. Dicht umringt war auch Chorleiter Sven Kühnast, der Fragen besorgter Eltern zum musischen Profil beantwortete, darunter die von Familie Hahm aus Leipzig. Ihr neunjähriger Felix spielt Trompete, Singen sei bislang nicht so sein Ding gewesen. "Bei uns bekommen sie die Basics für ein Musikstudium. Der Fokus liegt auf der Chorschule, Klavierunterricht ist Bestandteil der Ausbildung, ab der neunten Klasse können in Neigungskursen auch andere Instrumente erlernt werden", so Kühnast.

In der zweiten Etage wurden das gesellschaftswissenschaftliche und das naturwissenschaftliche Profil präsentiert, das eine in Wort und Schrift, das andere mit Experimenten. "Dieses Jahr stellen wir verstärkt unsere drei Profile vor", erklärte Schulleiter Ditmar Apel. In der Vorwoche habe bereits ein gut besuchtes Forum mit Eltern von Viertklässlern stattgefunden.

Auffällig viele Leipziger wollten wissen, ob sie ihr Kind anmelden können. "Markkleeberger werden bevorzugt. Sollten Plätze frei sein, können Sie nachrücken", hieß es am Infostand. Indes die Chancen stünden schlecht, Ausnahme sei das musische Profil.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.02.2014
Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wintersport gibt es in der Region Leipzig eigentlich nur im Fernsehen - und an diesem Wochenende am Markkleeberger See. In Auenhain, nahe dem Kanupark, präparierte gestern ein original Pistenbully aus dem Erzgebirge den Hang für das kultige Skispringen.

19.05.2015

Im Auftrag von Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD) sieben Markkleebergern den sächsischen Fluthelfer-Orden beim Neujahrsempfang im Großen Lindensaal überreicht.

19.05.2015

Von ungewollt hoher Aktualität ist die nächste Schau im Deutschen Fotomuseum in Markkleeberg. Ab Sonnabend werden dort Fotos von Gerhard Weber gezeigt. Die Ausstellung des Grimmaers, dessen Stasi-Verstrickungen erst vor wenigen Tagen durch die LVZ publik wurden, steht unter dem Motto "Zuhause - ganz privat".

19.05.2015
Anzeige