Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Wieder drei neue Arbeitsplätze in der Tourismuswirtschaft im Südraum
Region Markkleeberg Wieder drei neue Arbeitsplätze in der Tourismuswirtschaft im Südraum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 02.08.2016
Arbeiten, wo andere Urlaub machen: Lagovida-Chef Wolfgang Beckmann mit den Azubis Felix Sparkuhl, Maximilian Brandt und Alexandra Friedrich sowie Hotelmanager René Maksimcev (v.l.). Quelle: Fotos: André Kempner
Anzeige
Grosspösna

Arbeiten, wo andere Urlaub machen: Für drei junge Auszubildende begann am Montag die Lehre im Ferienresort Lagovida am Störmthaler See. Ein weiterer Beleg dafür, dass der Tourismus immer mehr Arbeitsplätze in der Region schafft.

Felix Sparkuhl (20) will Veranstaltungskaufmann werden, Alexandra Friedrich (20) Restaurantfachfrau und Maximilian Brandt (22) Hotelfachmann. Alle drei erzählten, sie hätte auch andere Angebote gehabt, aber lieber nach Lagovida gewollt.

Die Ferienanlage mit 36 Hotelbetten sowie 37 Ferienwohnungen sei aktuell ausgebucht, erzählt Geschäftsführer Wolfgang Beckmann. Das sei natürlich nicht immer so. Aber mit der Auslastung gerade jetzt in der Ferienzeit sei er sehr zufrieden. „Und wir bilden tatsächlich für den Eigenbedarf aus“, sagt er. „Das werden die Fachkräfte, die wir selber benötigen.“

Ein freundliches Lächeln für die Gäste: Die angehende Restaurantfachfrau Alexandra Friedrich bei der Arbeit. Quelle: Kempner

35 Festangestellte habe das Haus. Restaurant, Hotellerie, Ferienhäuser, Grünanlagen, Reisemobilhafen, Marina – das Angebot des Resorts am See sei sehr personalintensiv. „Und wir haben sieben Tage die Woche auf“, gibt Beckmann zu bedenken. „Wir beschäftigen allein vier Haustechniker“, erklärt er. Irgendwo sei immer etwas zu tun.

Und demnächst noch mehr. Wie berichtet, will das Ferienressort ausbauen, weitere 24 Ferienhäuser und sieben Ferienwohnungen errichten. Und dazu noch eine kleine Wellnessanlage. „Mitte oder Ende Oktober geht es los“, meint Beckmann. Sofern die Baugenehmigungen wie geplant einträfen.

Lagovida ist nur ein Beispiel in der Region. Laut Industrie- und Handelskammer Leipzig wurden im Bezirk allein in diesem Jahr 216 neue Ausbildungsverträge etwa im Bereich des Hotel- und Gaststättengewerbes eingetragen. Zusammen gebe es damit jetzt 608 Auszubildende in dem Bereich, heißt es.

Sina Bornschein zeigt den neuen Azubis Maximilian Brandt und Felix Sparkuhl (l.) die Arbeit an der Rezeption. Quelle: Kempner

28 neue Ausbildungsverträge wurden in diesem Jahr auch für den Bereich Tourismuskaufmann oder -frau bei der IHK registriert. Zusammen seien es 78, so Julia Ackermann von der IHK. Bei den Zahlen könne es erfahrungsgemäß noch Bewegung geben in den nächsten Monaten.

Die Tourismuswirtschaft insgesamt beschäftigt in der Region eine stattliche Anzahl von Bewohnern. So weist die Bundesagentur für Arbeit in einer Übersicht 15 644 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im Bezirk im Bereich der Tourismuswirtschaft aus. Die meisten dieser Arbeitsplätze sind erwartungsgemäß in Leipzig zu finden. Aber 2555 davon waren auch im Landkreis Leipzig gemeldet. Der Schwerpunkt lag mit 1831 Beschäftigten in der Gastronomie, 427 waren aber auch in der Beherbergung tätig und 205 in „Dienstleistungen des Sports, der Unterhaltung und der Erholung“.

Die Zahlen der Tourismusbranche stammen aus dem Juni 2015. Die neuen Auszubildenden, wie die in Lagovida, sind noch nicht enthalten.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor acht Jahren wirbelte die sächsische Kreisreform die Karte des Freistaates mächtig durcheinander. Der 1. August 2008 war damit die Geburtsstunde des Landkreises Leipzig. Die LVZ wagt sich zum Jahrestag an einen kleinen Rückblick im Comic-Format.

01.08.2016

Wer im Sommer abkühlen und entspannen möchte, muss nicht unbedingt in den Cospudener See abtauchen. Ganz in der Nähe bietet die Martin-Luther-Kirche in Gautzsch seit nunmehr 14 Jahren von Pfingsten bis Erntedank eine Alternative – die Konzertreihe „SonnAbendMusik am See“.

01.08.2016

Holger Hartig ist ein glücklicher Mann. Der 51-Jährige hat seinen „absoluten Traumjob“ gefunden. Seit 2014 ist er Kapitän auf der MS Markkleeberg, dem größten und modernsten Fahrgastschiff im Leipziger Neuseenland.

30.07.2016
Anzeige