Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg "Wir sind das Volk" - neue Ausstellung im Fotomuseum eröffnet
Region Markkleeberg "Wir sind das Volk" - neue Ausstellung im Fotomuseum eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 19.05.2015
Momentaufnahmen vom Herbst 1989: Stephan Bickhardt, Karsten Schütze, Robert Burdy, Philipp Staude und Hartmut Zwahr (v.l.) im Deutschen Fotomuseum. Quelle: André Kempner

Zu sehen sind Original-Momentaufnahmen vom Herbst 1989, vom Zugriff der Staatssicherheit nach dem Friedensgebet am 4. September im Nikolaikirchhof bis zu den Massendemonstrationen auf dem Augustusplatz Anfang 1990. Aufgenommen wurden sie heimlich von Frank Sellentin, Bernd Heinze, Rainer Kühn, Stefan Walter und Armin Wiech, erstmals der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt vom Archiv Bürgerbewegung in Leipzig, künstlerisch zusammengestellt von Andreas J. Mueller und Kerstin Langner vom Fotomuseum.

"Die Fotografien erinnern daran, dass es eine Mehrheit im Osten gab, die sich nach mehr Freiheit gesehnt hat. Die Bilder berühren, sie klären auf, sie fordern zum Dialog heraus. Wenn man sich die Sprüche auf den Plakaten anschaut, belegen sie auch ein Stück Volksmündigkeit", so Pfarrer Stephan Bickhardt. Und sie seien Wertschätzung und Genugtuung für die Demonstranten, die den Mut hatten, auf die Straße zu gehen.

In der anschließenden Podiumsdiskussion betonte Historiker Hartmut Zwahr: "Die Friedliche Revolution vor 25 Jahren war direkte Demokratie." Bürgermeister Philipp Staude gestand, dass im Rückblick vieles klarer erscheint, als es in der Wahrnehmung der Zeitzeugen damals gewesen sei. Anders als Bickhardt, der meint "Die Revolution kam zur Kirche", sagte Staude, dass die Kirche eine entscheidende Rolle gespielt, Menschen ermutigt habe. Die Ausstellung ist bis 28. Dezember dienstags bis sonntags von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.10.2014
Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wohnungsbaugesellschaft Markkleeberg (WBG) ist ein Erfolgsmodell. "Uns geht es wirtschaftlich gut. Bei Benchmarks der sächsischen Wohnungswirtschaft sind wir immer vorn dran", sagt Geschäftsführer Philipp Staude im schmucken Firmendomizil am Bahnhof und fügt schmunzelnd hinzu: "Markkleeberg ist eben gefragt.

19.05.2015

Der Markkleeberger Michael Fischer-Art stellt zum ersten Mal in Markkleeberg aus. Exzentrisch, bunt, typisch Fischer-Art eben, sind die meisten der Bilder, Skulpturen und Collagen, die der Künstler unter dem Titel "Kunst ist Waffe - von Markkleeberg nach Pjöngjang" ab morgen im Westphalschen Haus in der Dölitzer Straße 12 präsentiert.

19.05.2015

Bard King dürfte am Sonnabend die weiteste Anreise hinter sich gehabt habe. Der US-Amerikaner war aber bei weitem nicht der exotischste Teilnehmer des Lauf-Spektakels am Markkleeberger See.

28.09.2014
Anzeige