Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg XXL-Legosteine sind Probefelder für A 72
Region Markkleeberg XXL-Legosteine sind Probefelder für A 72
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 31.08.2017
Der Verkehr auf der B 2 rollt derzeit zwischen Sandbergen mit überdimensionalen Legosteinen. Quelle: André Kempner
Anzeige
Zwenkau/Böhlen

Autofahrer wundern sich über die mit überdimensionalen Legosteinen abgestützten Sandberge rechts und links der B 2 zwischen Großdeuben und Zwenkau. „Was wird denn hier gebaut?“, fragen viele.

„Es handelt sich um Probefelder für die A 72. Wir testen Methoden für die Bodenverdichtung“, erklärt Isabel Siebert, Sprecherin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv). Wie berichtet, rücken die Arbeiten für die Autobahn langsam in Richtung Böhlen vor. Das Problem: Der Baugrund ist durch den jahrzehntelangen Tagebau in der Region nicht stabil genug, um die Trasse mit Fahrbahnen, Brücken und Verkehr zu tragen.

Zwei Verfahren würden derzeit untersucht: die Verdichtung des Bodens mit Rüttelstopfsäulen sowie mit Vertikaldrainagen. Ersteres wurde schon beim A 38-Bau und zuletzt, 2015/16, in Vorbereitung des Harthkanals, der schiffbaren Verbindung zwischen Cospudener und Zwenkauer See, angewandt. Dabei werden im Abstand von maximal zweieinhalb Metern rund 15 Meter tiefe Hohlräume geschaffen, diese dann mit Sand und Kies aufgefüllt. Bei der zweiten Variante wird der Boden entwässert. Denkbar sei auch eine Kombination aus beiden, heißt es vom Lasuv.

Bis zur Entscheidung werden noch Wochen wenn nicht Monate vergehen. Die Probefelder sollen bis Mitte Oktober liegen, danach die Reaktion des Bodens ausgewertet werden.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vergangene Woche wurde das Paulinum in Leipzig eingeweiht. Die Orgel, wie der ganze Bau, hochmodern – und computergesteuert. Für Leipzig etwas Neues, für Sachsen nicht. Im Markkleeberg gibt es in der Martin-Luther-Kirche seit beinah drei Jahren eine Orgel mit Midi-Technik.

29.08.2017

Was zum Beispiel bei Ballsportarten eine Selbstverständlichkeit ist, das gibt es in Großpösna auch für das beste Tauziehteam: einen Wanderpokal. Die Sieger wurden in einem Finale ermittelt.

28.08.2017

Beim 11. Pappbootrennen im Markkleeberger Kanupark stürzten sich 18 Teams mit ihren skurrilen Gefährten in die Fluten. Rund 8500 Zuschauer verfolgten am Sonntag das Spektakel.

28.08.2017
Anzeige