Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Zahlen zwingen uns zu schnellem Handeln"

"Zahlen zwingen uns zu schnellem Handeln"

Es ist gerade mal ein Jahr her, da wähnte sich die Stadt Markkleeberg in Sachen Kita-Plätze noch auf der sicheren Seite. Jetzt ist alles anders, muss ganz schnell die nächste Kita gebaut werden.

Voriger Artikel
Wehmut und Neugier bei Ex-HTWKlern in Markkleeberg
Nächster Artikel
Cross de Luxe geht in die sechste Runde

An der Ecke Sonnenweg/Schmiedestraße soll im neuen Zöbigker Wohngebiet die neue Kita gebaut werden.

Quelle: André Kempner

Markkleeberg. Die Betreuungsplätze - aktuell 330 im Krippen- und 835 im Kindergartenbereich - werden schon wieder knapp. Das ist das Ergebnis des neuen Kita-Bedarfsplanes, den der Stadtrat am Mittwochabend im Großen Lindensaal verabschiedet hat.

"Der Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz hat uns einen Riesensprung beschert. Haben 2002/03 noch 53 Prozent der Eltern ihre Unter-Dreijährigen in die Kita geben wollen, müssen wir jetzt von 90 Prozent ausgehen", erklärte Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD). Hinzu kommt: Die Große Kreisstadt ist weiter Zuzugsgebiet, besonders junge Familien wollen gern zwischen Cospudener und Markkleeberger See leben. Außerdem läuft die Betriebserlaubnis für die DRK-Kita "Purzelbaum" in der Hauptstraße Ende 2017 aus.

Fazit: Der eigentlich erst für 2017/18 geplante Neubau der Kita "Sonnenweg" am Caritas Kinder- und Jugenddorf in Zöbigker muss mindestens ein Jahr vorgezogen werden. "Die neuesten Zahlen zwingen uns zu schnellem Handeln. Um den Bedarf decken zu können, brauchen wir die Kita schon 2016/17", machte Schütze den Stadträten auch angesichts des jüngsten Leipziger Gerichtsurteils klar (die LVZ berichtete). Denn ein längerer Engpass könnte die Große Kreisstadt teuer zu stehen kommen. Wie aus dem für den Zeitraum September 2015 bis August 2018 vorliegenden Bedarfsplan hervorgeht, besuchten zum Stichtag 30. Juni 2014 89 Prozent der Mädchen und Jungen im Kindergartenalter und 80 Prozent der Markkleeberger im Krippenalter eine Kita.

"Wenn ich mir den Bedarfsplan so anschaue, fehlen doch aber schon vorher Betreuungsplätze. Wie sollen die ausgeglichen werden?", wollte Diane Apitz von den Grünen wissen. Während die im Sozialamt für Kitas zuständige Sachbearbeiterin Silke Kepper meinte, "das kann ich Ihnen noch nicht sagen, wir prüfen jeden Einzelfall", versicherte der Rathauschef: "Wir befassen uns intensiv mit dem Thema, loten derzeit alle Möglichkeiten aus." Dazu gehöre auch, kurzfristig zusätzliche Kindertagespflegestellen zu schaffen. Wobei dies vor allem räumlich eine Herausforderung sei.

FDP-Stadtrat Volker Matting interessierte sich für die Hortplätze, denn auch in diesem Bereich wird es zumindest in Markkleeberg-Mitte eng. "Das ist kein Problem", sagte Kepper, "im Hort am Lindenplatz haben wir sehr gute Bedingungen. In Absprache mit dem Landesjugendamt können die Kapazitäten dort ausgebaut werden. Entsprechende Flächen sind vorhanden und keine größeren Investitionen in den Aus- und Umbau notwendig."

Am Ende wurde der Kita-Bedarfsplan bei drei Enthaltungen einstimmig beschlossen. Das komplizierte Zahlenwerk geht jetzt an das Jugendamt in Borna und wird in den Kita-Bedarfsplan des Landkreises Leipzig eingearbeitet.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.02.2015
Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr