Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Zöbigker See- und Hafenfest lockt Tausende an den Cospudener See
Region Markkleeberg Zöbigker See- und Hafenfest lockt Tausende an den Cospudener See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 21.05.2018
Rummel beim See- und Hafenfest am Pier 1. Quelle: Armin Kühne
Anzeige
Markkleeberg

Segelboote auf dem Wasser, ein Indianer an Land und ein Riesenrad in der Luft: Tausende zog es am Pfingstwochenende zum Zöbigker See- und Hafenfest am Pier 1 in Cospuden.

Chillen und Schlendern

Wohin bloß zuerst?, fragen sich die Besucher. Am besten erstmal hoch hinaus! Bei einer Fahrt mit dem Riesenrad hat man den besten Überblick auf das bunte Treiben. Besonders für die Jüngsten gibt es Überraschendes zu entdecken: eine riesige Giraffe, ein Krokodil, das Zähne zeigt und einen kleinen Elefanten. Dass es sich auf den Tieren auch noch prima hüpfen lässt, macht den Familienausflug noch besser. Damit nicht genug: Neben den tierischen Hüpfburgen, dreht sich ein Kinderkarussell, die etwas Größeren können sich auf dem Bungee-Trampolin austoben. Gute Idee!, sagen sich die Eltern und freuen sich über die Zeit zum Entspannen. Vom Liegestuhl aus lässt sich das ganze Gewimmel bequem betrachten. Wer genug gechillt hat, findet Spaß daran auf dem Festivalgelände herumzuschlendern. Auch da gibt es allerhand zu sehen: Stände mit bunten Angeboten oder kleine und große Besucher, die sich per Airbrush-Tattoos mit Fabelwesen verzieren lassen.

Ein echter Indianer

Der absolute Hingucker: ein echter Indianer samt Federschmuck! Er beweist, dass Indianer nicht nur furchtlos, sondern auch musikalisch sind: Panflöten erklingen und locken immer neue Zuhörer an. „Wunderschön“, schwärmt Susanna Türschmann. Noch beeindruckender ist, dass der Musiker tatsächlich amerikanische Wurzeln hat. „Meine Mutter stammt aus dem südamerikanischen Peru, mein Vater aus Nordamerika. Ich mische die indianische Musik beider Kontinente“, erzählt Carlos Wayrac, der mittlerweile mit seiner deutschen Frau in Berlin lebt und erstmals zum Hafenfest auftritt. Tagsüber Folklore – abends Rockmusik. Veranstalter Carsten Rehhahn hat an alle Generationen und Geschmäcker gedacht.

Schiffsrundfahrten und Badespaß

Und was darf bei einem See- und Hafenfest bei sommerlichen Temperaturen absolut nicht fehlen? Klar, ein kühlendes Bad! Das trauen sich vor allem jüngere Gäste; die etwas älteren freuen sich über Schiffsrundfahrten oder leihen Ruderboote aus. Am Pfingstmontag gehen drei bunte Veranstaltungstage mit fröhlichem Treiben am und im Wasser zu Ende.

Von Ingrid Hildebrandt

Pünktlich zum internationalen Kindertag wird am 1. Juni 2018 im Bergbau-Technik-Park Großpösna der neue Abenteuerspielplatz Tertiär eröffnet. Optisches Highlight sind eine Hai-Rutsche und ein Spinnenetz.

18.05.2018

Die Tagebauseen der Region laden zu vielfältiger Naherholung ein. Redakteurin Claudia Carell und Fotograf Andreas Döring steigen auf ihre Räder und testen im Teil 1 der LVZ-Serie den Störmthaler. Dabei treffen sie nicht nur Radler, die den See mögen. Es gibt auch Kritik.

16.05.2018

Es war ein abgekartetes Spiel: Pokerspieler sollen bei manipulierten Turnieren unter anderem in Leipzig und Dresden um 660.000 Euro betrogen worden sein. Mit einer Großrazzia ging das LKA am Dienstag gegen die Bande vor. Auch Hells Angels stehen unter Verdacht.

15.05.2018
Anzeige