Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Zwei Porsche am Cospudener See zerkratzt
Region Markkleeberg Zwei Porsche am Cospudener See zerkratzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 24.07.2018
Die Polizei bittet um Hinweise. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Markkleeberg

Zwei Porsche von Mitgliedern des Sportwagen Clubs sind Sonntag am Cospudener See angegriffen worden. Wie Michael Ziebel vom Club informierte, hatten sich die Mitglieder im Restaurant Seehaus getroffen, die Fahrzeuge gegen 11 Uhr auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz am Mühlweg abgestellt.

Zwischen 11.30 Uhr und 12.50 Uhr seien ein weißer Porsche 911 Carrera 4S sowie ein roter Porsche 911 GT3 RS mutwillig beschädigt worden. Mit einem spitzen Gegenstand seien tiefe Kratzer eingeritzt worden, der weiße Porsche an Kotflügel und Motorhaube beschädigt, am roten Porsche die Beifahrertür zerkratzt worden.

Hinweise dazu bitte an die Polizei Markkleeberg, Telefon 0341/35310. Ziebell verspricht: Aus privater Hand würden 1500 Euro Belohnung für Hinweise bereitgestellt, die zur Ergreifung der Täter führen.

Von -tv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Feuerwehr hat am Freitag eine verletzte Radfahrerin aus dem Waldgebiet „Neue Harth“ gerettet. Sie war in einem morastigen Gebiet schwer gestürzt und musste von einem Rettungshubschrauber geortet werden.

24.07.2018

Der Platz an der Ecke Süd- und Rathausstraße soll sich zu einem ganz besonderen Fleckchen in Markkleebergs neuer Mitte mausern. Eine Giebelwand, derzeit mit wechselnden Graffiti verunstaltet, wird den künftigen Kunstwinkel mit einem kunterbunten Mosaik zieren. Ein Trinkwasserbrunnen, Bänke und Skulpturen sollen das Kleinod zum Verweilen später einmal ergänzen.

24.07.2018

Aktivisten der Naturschutzorganisation Robin Wood haben am Montagabend ein Banner an einem ehemaligen Kohleabsetzer des Tagebaus Espenhain im Bergbau-Technik-Park angebracht. Die Gruppe fordert ein „Ende des Kohleabbaus im Leipziger Land und weltweit“.

24.07.2018
Anzeige