Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zwenkau: Alarm mitten in den Festvorbereitungen

Freiwillige Feuerwehr Zwenkau: Alarm mitten in den Festvorbereitungen

Wenn die Freiwillige Feuerwehr übers ganze Jahr so einen Zuspruch hätte wie am Tag der offenen Tür, bräuchte sich Ortswehrleiter Roy Lödel nie mehr Sorgen um die Einsatzbereitschaft seiner Truppe machen. Hunderte Besucher pilgerten am 1. Mai zum Feuerwehrgerätehaus in der Bahnhofstraße und inspizierten neugierig die Technik.

Ortswehrleiter Roy Lödel erklärt Jonas, Oskar, Quentin und Marvin (v.l.) vorm Jugendwettkampf noch mal die Technik für den Nassangriff.

Quelle: André Kempner

Zwenkau. Wenn die Freiwillige Feuerwehr übers ganze Jahr so einen Zuspruch hätte wie am Tag der offenen Tür, bräuchte sich Ortswehrleiter Roy Lödel nie mehr Sorgen um die Einsatzbereitschaft seiner Truppe machen. Hunderte Besucher pilgerten am 1. Mai zum Feuerwehrgerätehaus in der Bahnhofstraße, inspizierten neugierig die Technik, drückten beim Wettkampf der Jugendwehren die Daumen und genossen bei Musik, Bratwurst und Bier die Sonne.

Dabei verliefen die Vorbereitungen alles andere als harmonisch. „Wir mussten am Samstag gegen 19.45 Uhr noch zu einem Einsatz ausrücken. Erst hieß es die Bahnhofshalle in Zwenkau würde brennen. Zum Glück stellte sich vor Ort heraus, dass nicht das Gebäude, sondern daneben rund 100 Quadratmeter Ödland in Flammen standen. Das konnten die Zwenkauer allein bewältigen“, berichtete Wehrsprecher Nico Holland. Der alarmierte Gemeindeverband und die Groitzscher Kollegen mit der Drehleiter hätten daraufhin wieder nach Hause geschickt werden können.

Herausforderungen ganz anderer Art warten auf die Zwenkauer in den nächsten Wochen. „Zehn Kameraden absolvieren den praktischen Teil der Ausbildung für den Bootsführerschein“, erzählte Alexander Hecking vom Feuerwehrverein. Übrigens nicht auf dem Zwenkauer, sondern auf dem Meuselwitzer See gleich hinter der thüringischen Landesgrenze.

Auf ihr eigenes Boot müssen die Zwenkauer voraussichtlich noch bis nächstes Jahr warten. „Wir hoffen, das die Stadt im September den Fördermittelbescheid erhält. Aktuell erarbeiten wir den Leistungskatalog, dass die Ausschreibung dann sofort raus kann“, erklärte Holland, der im Rathaus für Feuerwehrangelegenheiten zuständig ist.

Von Ulrike Witt

Zwenkau bahnhofstraße 100 51.21436 12.34281
Zwenkau bahnhofstraße 100
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

16.10.2017 - 21:25 Uhr

Kreisklasse-Primus SSV Stötteritz empfängt MoGoNo / Lok Engelsdorf muss zu Olympia Leipzig.

mehr