Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zwenkau muss bauen – sonst fehlen 180 Kita-Plätze bis 2020

Stadtrat Zwenkau muss bauen – sonst fehlen 180 Kita-Plätze bis 2020

Für Irritation hat im Stadtrat der Antrag von CDU und Linke gesorgt, in Zwenkau eine multilinguale Kindertagesstätte in freier Trägerschaft mit 75 Plätzen zu schaffen (die LVZ berichtete).

Im Zwenkauer Rathaus wird bereits der Ausbau von Kitas geplant.

Quelle: André Kempner

Zwenkau. Für Irritation hat im Stadtrat der Antrag von CDU und Linke gesorgt, in Zwenkau eine multilinguale Kindertagesstätte in freier Trägerschaft mit 75 Plätzen zu schaffen (die LVZ berichtete).

„Unsere Kindertagesstätten in Zwenkau und den Ortsteilen sind aktuell zu 99 Prozent ausgelastet und die Einwohnerzahl wächst weiter – laut Bevölkerungsprognose um zweieinhalb bis sechs Prozent und das sind konservative Schätzungen“, begründete der CDU-Fraktionsvorsitzende Wolf-Dietrich Einicke den Antrag. Er wisse vom Geschäftsführer der Sächsischen Seebad Zwenkau (SSZ), Andreas Schmidt, dass es für das geplante neue Wohngebiet „Harthweide“ am Südostufer des Zwenkauer Sees schon jetzt mehr als 100 Kaufinteressenten für 75 Grundstücke gibt. Dabei steht noch nicht mal der Bebauungsplan.

„Das sind alles junge Familien, die Kita-Plätze brauchen und einen Anspruch darauf haben. Wenn wir den nicht erfüllen können, haftet die Kommune. Das hat der Bundesgerichtshof ja gerade erst bestätigt“, mahnte Einicke. Außerdem sei es wichtig, den Nachwuchs für den Lebensweg zu wappnen. „Wir leben im mitteldeutschen Chemiedreieck. Hier gibt es große Unternehmen wie Dow, die internationale Fachkräfte anziehen. Aber nur, wenn das Umfeld stimmt: Die Eltern wollen heute, dass ihre Kinder mehrsprachig aufwachsen“, sagte Einicke, selbst Chemie-Professor an der Universität Leipzig.

„Ist im Rathaus nicht bekannt, dass die Kita-Plätze in Zwenkau nicht ausreichen oder warum muss die CDU-Fraktion so einen Antrag stellen?“, wollte Werner Weihmann von den Freien Wählern wissen. Bürgermeister Holger Schulz (CDU) erklärte daraufhin, dass sich der CDU-Ortsverband bei seinem öffentlichen Stammtisch im September den Kita-Bedarfsplan von Stadt und Kreis hat präsentieren lassen. Aus diesem gehe hervor, dass die Plätze nicht nur knapp sind, sondern in drei bis vier Jahren etwa 180 fehlen werden. Nur wurden die Zahlen, wie die Freien Wähler kritisierten, bislang so noch nicht dem Stadtrat vorgestellt.

„Wir verstehen den Antrag als Auftrag an die Verwaltung zu prüfen, ob eine neu zu errichtende Kita mit einem multilingualen Konzept betrieben werden kann. Es geht nicht um einen Antrag, eine neue Einrichtung zu bauen, sondern erst mal um die inhaltliche Ausrichtung“, so Hauptamtsleiter Dirk Schewitzer. Weihmanns Vorschlag beides zu trennen, wurde von CDU und Linke abgelehnt, deren Antrag schließlich bei zwei Enthaltungen der beiden anwesenden Freien Wähler einstimmig angenommen.

In der November-Sitzung will die Stadtverwaltung nun, wie Schewitzer gestern auf Anfrage bestätigte, die Zahlen detailliert öffentlich vorlegen.

Von Ulrike Witt

Zwenkau Bürgermeister-Ahnert-Platz 51.2166912 12.3305257
Zwenkau Bürgermeister-Ahnert-Platz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr