Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Zwenkauer Klinik ab Montag komplett in Sana-Hand
Region Markkleeberg Zwenkauer Klinik ab Montag komplett in Sana-Hand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 30.09.2017
Übergabe: Helios-Rehamanager Heiko Pichler, Sana-Chef Martin Jonas, Helios-Geschäftsführerin Ute Haase, Bürgermeister Holger Schulz und Chefarzt Ralf Sultzer (v.l.). Quelle: Ulrike Witt
Anzeige
Zwenkau

Ab Montag segelt das Geriatriezentrum Zwenkau unter blauer Sana-Flagge. Die Klinik in der Pestalozzistraße ist dann nach drei bewegten Jahren mit zwei Hausherren – Sana und Helios – wieder in einer Hand.

Dr. Ute Haase, Helios-Geschäftsführerin am Standort Zwenkau, überreichte Sana-Geschäftsführer Martin Jonas im Beisein von Chefarzt Dr. Ralf Sultzer, Ärzten, Pflegekräften und weiteren Mitarbeitern am Freitagmittag symbolisch den Schlüssel fürs Geriatriezentrum. „14 Jahre sind wir in Zwenkau unter Helios-Flagge gesegelt. Es gab stürmische Zeiten und Flauten. Wir sind aber immer dort angekommen, wo wir wollten. Jetzt können wir das Schiff generalüberholt, mit einer fantastischen Mannschaft übergeben“, erklärte Haase emotional berührt.

Jonas freute sich, dass die Zwenkauer Klinik mit Innerer Abteilung und Geriatrie nach der 2014 kartellrechtlich erzwungenen Trennung wieder zusammenwachsen kann: „Akut und Reha gemeinsam zum Wohle der Patienten.“ Sein Geschenk ans Team: „Das Geriatriezentrum soll als altersmedizinisches Zentrum anerkannt werden. Der Antrag liegt dem Ministerium in Dresden ganz frisch vor. Das wäre die Krönung Ihrer Arbeit“, so Jonas zu den Mitarbeitern.

Bürgermeister Holger Schulz (CDU) versicherte Jonas, das zur Bornaer Sana Klinik gehörende Krankenhaus weiter zu unterstützen, wenn nötig, auch das Eis im Hafen aus dem Weg zu räumen.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Paukenschlag ist am Donnerstagabend die Stadtratssitzung zu Ende gegangen: Die Freien Wähler haben die Abwägung für das neue Wohngebiet am Zwenkauer See, die Harthweide, platzen lassen. Damit dürfte der für dieses Jahr vom Eigentümer Sächsische Seebad Zwenkau (SSZ) geplante Erschließungsbeginn hinfällig sein.

02.10.2017

Es ist passiert: Nach etlichen Querelen (die LVZ berichtete) haben sich Investor und Tiefbaufirma im Neubaugebiet „Am Hopfenberg“ in Großpösna getrennt. Mitte Oktober soll die Erschließung nun weiter gehen.

29.09.2017

Die Ökoschule am Festanger ist über die Herbstferien geschlossen. Erstmals gibt es kein Ferienprogramm. Grund sind Renovierungsarbeiten an Fußboden und Wänden.

29.09.2017
Anzeige