Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zwenkauer Schützen feiern 140 Jahre

Zwenkauer Schützen feiern 140 Jahre

Wenn am 24. April in Zwenkau das alljährliche Schützenfest gefeiert wird, können die Organisatoren von der örtlichen Freihandschützengesellschaft auf eine alte Tradition verweisen.

Zwenkau. Denn kaum war 1870 der Verein offiziell gegründet, ging es schon hoch her: Noch im Gründungsjahr wurde zum ersten Schützenfest geladen.

Ins Schwarze trafen die Sportler damals noch im Gasthof „Goldener Löwe“ im Ortsteil Kotzschbar, acht Jahre später wurde am heutigen Waldbad eine eigene Schießhalle errichtet. Die ist längst verschwunden, dafür ist ein anderes bauliches Zeugnis der Zwenkauer Schützentradition bis heute erhalten geblieben: Die Rede ist vom Rotenburger Erker, den der Vereinsvorstand auf der Sächsisch-Thüringischen Industrie- und Gewerbeausstellung in Leipzig 1897 kaufte und in Zwenkau neu errichten ließ. Das Haus galt jahrzehntelang als Zentrum des örtlichen Schützenwesens. Ein vorläufiges Ende fand das 1945, der Verein wurde verboten, seine Grundstücke beschlagnahmt.

Erst fast genau 50 Jahre später konnte wieder ein Schützenfest gefeiert und damit an die alten Traditionen angeknüpft werden. Mittlerweile verfügt der Verein im einstigen Kohlenkeller der Sommerlustturnhalle wieder über einen eigenen Schießstand. „Derzeit haben wir 50 Mitglieder“, berichtet Ralf Oehlert, Vizechef des Vereins. Besonders stolz ist er auf die zehn Jugendlichen im Alter von zwölf bis 15 Jahren, die unter der Aufsicht von Jugendbetreuer Thomas Rosenkranz mit Luftdruckwaffen trainieren. „Wir nutzen ja auch jede Gelegenheit, um Werbung für uns zu machen, so beispielsweise mit unserem Schießwagen auf Volksfesten“, so Oehlert. Das bedeute immer viel Kleinarbeit.

Das diesjährige Schützenfest ist für den 24. April geplant, Höhepunkt ist der große Festumzug, der um 14.30 Uhr am Rathaus beginnt. „Der wird eine logistische Herausforderung für uns“, sagt Oehlert. Denn für die Absicherung der Strecke ist der Verein allein verantwortlich. Ein Muss ist auch die Krönung des diesjährigen Schützenkönigs. Gefeiert wird wie in den Vorjahren in der Lindnerstraße ein zünftiges Straßenfest. Zu den Angeboten zählen unter anderem Preisschießen und musikalische Unterhaltung – bei freiem Eintritt. Zum Abschluss gibt es ein großes Feuerwerk.

Bert Endruszeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

19.10.2017 - 12:06 Uhr

Die Leipziger Polizei hat nach den Attacken auf Roter Stern Leipzig in Schildau unter anderem Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen.

mehr