Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
1,8 Millionen Euro Minus wegen Abschreibungen geplant

Markranstädt legt Haushaltsentwurf für 2016 vor 1,8 Millionen Euro Minus wegen Abschreibungen geplant

Mehr Einnahmen auch ohne Steuererhöhungen, aber auch mehr Ausgaben enthält der Haushalt der Stadt Markranstädt im nächsten Jahr. Das einige Zentimeter starke Papier wurde jetzt zur Diskussion in den Stadtrat eingebracht.

Rund 1,8 MIllionen Euro Minus wird Markranstädt voraussichtlich im nächsten Jahr machen.

Quelle: Kempner

Markranstädt. Mehr Einnahmen auch ohne Steuererhöhungen, aber auch mehr Ausgaben enthält der Haushalt der Stadt Markranstädt im nächsten Jahr. Das einige Zentimeter starke Papier wurde jetzt zur Diskussion in den Stadtrat eingebracht.

Die amtierende Kämmerin Silke Kohles-Kleinschmidt wies gleich zu Beginn auf den negativen Saldo von 1,81 Millionen Euro zwischen Erträgen und Aufwendungen hin. Einnahmen von 22,12 Millionen Euro stehen demnach Ausgaben in Höhe von 23,94 Millionen entgegen. Die Finanzfrau erklärte dies vor allem mit gestiegenen Ausgaben für die Kitas, aber auch für die Kreisumlage, die alle Kommunen an das Landratsamt für dessen Arbeit abführen müssen. Das Minus komme auch zustande wegen der Abschreibungen auf das Vermögen der Stadt in Höhe von 2,7 Millionen Euro, so Kohles-Kleinschmidt. Diese würden noch nicht in vollem Umfang erwirtschaftet, der Gesetzgeber sehe dies aber auch erst im Haushaltsjahr 2017 vor.

Bei den unveränderten Gewerbesteuern rechnet die Stadt 2016 mit einem weiteren Anstieg auf nunmehr 5,2 Millionen Euro. In diesem Jahr hatte der Ansatz noch bei Einnahmen von 4,8 Millionen Euro gelegen. Immer wichtiger für die Kommune wird auch der Anteil an der Einkommensteuer. Waren dadurch im Jahr 2014 noch Einnahmen von 4,4 Millionen Euro geplant, sind es im nächsten Jahre schon fünf Millionen Euro.

Die größten Ausgaben im Jahr 2016 werden voraussichtlich der Kita-Bau am Stadtbad mit einer knappen weiteren Million Euro und der Umbau einiger Gemeindestraßen sein. Der Plan listet hierbei die Straße von Priesteblich zur Landesgrenze auf, den Ausbau der Karl-straße, des Häuerweges, der Robert-Koch-Straße sowie der Dorfstraße in Räpitz. 1,2 Millionen Euro sind dafür 2016 und 2017 eingeplant. Weitere 300 000 Euro sind im selben Zeitraum für den Hochwasserschutz in Frankenheim geplant. Wie berichtet, hatte der Ortschaftsrat wiederholt zu kleine Durchlässe an Straßen bemängelt.

Durch die Investitionen würden voraussichtlich 685 000 Euro aus der Reserve entnommen werden müssen, hieß es. Diese schmelze damit auf rund 2,5 Milliomen Euro am Ende des Jahres 2016 ab. Wegen einer planmäßigen Tilgung von 666 200 Euro soll die Pro-Kopf-Verschuldung trotzdem von 673 auf 628 Euro absinken.

Von Jörg ter Vehn

Markranstädt 51.3046156 12.2211256
Markranstädt
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr