Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt 110 Jahre: Posaunenchor Markranstädt geehrt
Region Markranstädt 110 Jahre: Posaunenchor Markranstädt geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 24.08.2017
Gut gefüllt war die St.-Laurentiuskirche beim Posaunengottesdienst am Sonntag. Im Rahmen der Veranstaltung wurde der Klangkörper mit der Plakette geehrt. Quelle: Kempner
Anzeige
Markranstädt

Mit der Pro-Musica-Plakette des Bundespräsidenten ist jetzt der Posaunenchor Markranstädt ausgezeichnet worden. Dieter Herz, Referatsleiter beim Sächsischen Staatsministerium für Kultus, überreichte die begehrte Plakette beim Posaunengottesdienst am Sonntag in der St.-Laurentiuskirche. Am Vortag hatte der Klangkörper, der zu den ältesten der Stadt zählt, bei einem Festkonzert seinen 110. Geburtstag gefeiert. Landesposaunenwart Jörg-Michael Schlegel dirigierte das Bläserorchester, hatte mit den Männern und Frauen auch zuvor einige Übungsstunden absolviert. Wie es aus Chorkreisen hieß, werde ein ständiger Dirigent aktuell auch gesucht.

Die Pro-Musica-Plakette des Bundespräsidenten. Quelle: Kempner

Der Posaunenchor besteht aus rund zwei Dutzend Musikern. Die erfreulich hohe Zahl an Aktiven sei die Folge davon, dass sich ein zweiter Posaunenchor in der Stadt, der von der Landeskirchlichen Gemeinschaft, vor rund zwei Jahren mehr oder weniger aufgelöst habe, hieß es.

Der Posaunenchor war 1907 von Gastwirt Richard Heerde gegründet worden. Ein Flügelhorn mit Gravur von damals glänzte denn auch bei einer Ausstellung zum Chor.

Von -tv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dicke Luft garantiert: Am heutigen Donnerstagabend kommen im Rathaus Stadträte und Mitarbeiter der Stadtverwaltung zusammen, um über die Mehrkosten beim Anbau der Grundschule zu reden.

24.08.2017

Als Beispielkommune entsteht derzeit in Markranstädt ein Netzwerk von Feinstaub-Messstationen. Möglich macht dies die Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG, die ihren Sitz in der Stadt hat, weltweit mit ihren Geräten Maßstäbe setzt.

22.08.2017

Zum 20. Jahrestag des Open Airs rockte ganz Seebenisch. An zwei Bühnen lauschten Fans alten Helden aus der Festival-Historie. „Back to the roots!“ war das Motto.

23.08.2017
Anzeige