Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt 13. Seebenischer Open Air lockt Gäste mit irischen Klängen
Region Markranstädt 13. Seebenischer Open Air lockt Gäste mit irischen Klängen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 06.07.2010
Anzeige
Markranstädt

Bei der 13. Auflage am 16. Juli ab 19 Uhr soll sich auf dem Gelände der alten Gärtnerei alles um irisch-gothische Musik drehen. Um die 1000 Besucher werden in Seebenisch erwartet.

Ursprünglich entstanden aus einer privaten Geburtstagsfeier auf der Wiese hinter dem Haus, hat sich das Open Air mit den Jahren als feste Größe im Kulturleben der Stadt etabliert. Drei Bands spielen auf dem 2000 bis 3000 Quadratmeter großen Gelände. Den Auftakt macht die Leipziger Jugendband Toxic Society, die ihren Musikstil Gothic Metal nennt. Tradition habe im 40 Mitglieder starken Kulturverein, dass auch die Jugend eingebunden werde. Als Hauptband lassen es The Brogues aus Zwickau mit frischem irischen Rock, eigenen Titeln, aber auch weltbekannten irischen Musikperlen so richtig krachen. Zum Abschluss soll Gipsy mit alten Bekannten einheizen, die bereits einmal in Seebenisch zu Gast waren. Das Vereinsziel ist klar: „Mehr Kultur nach Markranstädt bringen“, wie Schreiber betont. Die Kommune sei eben mehr eine Sportstadt, unterstütze aber das Event, das ohne Sponsoren und Helfer nicht tragbar wäre.

Es sind gar nicht mal nur die Leipziger, die an dem Freitag in anderthalb Wochen auf dem Terrain erwartet werden. „Wir setzen auf das Umfeld wie Merseburg, Lützen, Bad Dürrenberg, Pegau, natürlich Markranstädt und etwas auf Grünau.“ Das Datum haben Schreiber und seine Vereinsfreunde mit Bedacht gewählt. „Wir haben uns gesagt, wenn die Leute von der deutschen Fußballmannschaft angetan sind und rausgehen, haben sie nach einer Weile Entzugserscheinungen und dann ist so ein Musikevent ideal“, meint er. Das wurde wegen der WM wurde eigens verschoben.

„Leute, die uns schon kennen, wissen, dass hier was Gutes für Junge wie Alte läuft.“ Zudem hätten die Konzerte durh den geschlossenen Platz einen familiären Touch, so Schreiber. Für 2011 macht er auch schon Pläne. „Dann gibt es Rockmusik aus Oberbayern und Österreich in deutscher Mundart – da sind wir gerade am Basteln.“

iKarten kosten acht Euro im Vorverkauf, zehn Euro an der Abendkasse. Es gibt sie an den Bavaria-Tankstellen in der Lützner und der Kiewer Straße in Grünau sowie beim Kulkwitzer Friseur und im Markranstädter Bürgerbüro.

Kendra Reinhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Hundeplatz auf der Kippe in Markranstädt war an diesem Wochenende Schauplatz eines tierischen Spektakels. Anlässlich des 90-jährigen Bestehens hatte die Ortsgruppe Markranstädt des Vereins für deutsche Schäferhunde zum Sommerfest mit Pokalkampf eingeladen.

04.07.2010

Die Elternbeiträge für die Krippen-, Hort- und Kindertagesstättenplätze steigen ab 2011. Der Stadtrat hat auf seiner Sitzung am Donnerstag nach intensiver Diskussion mit großer Mehrheit für eine geringe Erhöhung votiert.

02.07.2010

Auf der Stadtratssitzung am Donnerstag im Markranstädter Ortsteil Altranstädt wird in Tagesordnungspunkt sechs die geplante Anhebung des Elternbeitrags ab Anfang 2011 Thema sein.

30.06.2010
Anzeige