Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
280 Fotos für zweieinhalb Minuten Trickfilm

280 Fotos für zweieinhalb Minuten Trickfilm

Gebannt schauen fünf Augenpaare im Markranstädter Mehrgenerationenhaus (MGH) auf den Laptop. Am fünften Tag des Trickfilmworkshops sind die Mädchen und Jungen auf der Suche nach den passenden Tönen für ihren Streifen.

Voriger Artikel
Nachwuchs sorgt sich um Markranstädter Jugendklub
Nächster Artikel
Große Raupe geht in die 13. Runde

Kein Kinderspiel: Am fünften Tag des Trickfilm-Workshops im Markranstädter Mehrgenerationenhaus erklärt Antje Rauscher den jungen Teilnehmern wie viel Aufwand hinter einem Stück steckt. Im Oktober gibt es eine Neuauflage des Kurses.

Quelle: Armin Kühne

Markranstädt. „Wir brauchen noch Musik für unseren Trickfilm, in dem eine Eule fliegen lernt“, berichtet die elfjährige Josephine.

In das Prinzip des Trickfilms hat die freischaffende Medienpädagogin Antje Rauscher eingeführt. „2D, Legetrick, Knetanimation und Stop-Motion habe ich erklärt“, so die 34-Jährige. An zwei Tagen wurde die Kulisse gebaut und geformt. Dafür haben die Jüngsten Kuscheltiere, Lego-Steine und andere Spielfiguren mitgebracht. „Dann machen wir ein Foto von der Figur, verrücken die etwas und machen noch ein Foto. Dann wird alles hintereinander abgespielt“, erläutert der zwölfjährige Maurice die Vorgehensweise. Immerhin 280 Aufnahmen waren für den rund zweieinhalbminütigen Piratenfilm notwendig. Ein anderer hat sich in seinem Werk dem Ringkampf gewidmet. „Die Kinder konnten dabei ihre eigene Filmidee umsetzen“, betont die Medienpädagogin. „Ziel war kennenzulernen, wie ein Film gemacht wird: vom Erstellen der Kulisse, dem Drehen und Schneiden bis zum Vertonen. Die ersten Resultate konnte sich die Gruppe gestern Nachmittag ansehen. Rauscher wird diese noch nachbearbeiten, auf DVDs spielen und dann den Filmautoren zusenden.

„Das Angebot ergänzt unsere breite Palette“, meint Gabriele Thim vom MGH-Träger Volkshochschule Leipziger Land. „Die Kinder konnten ihre eigenen Ideen umsetzen und erfahren, wie mit diesem Medium gearbeitet wird.“ Dabei soll es nicht bleiben. So ist in den Herbstferien eine Wiederholung des Workshops geplant. Zudem sind ab Oktober an sechs Terminen medienpädagogische Elternabende vorgesehen, die Antje Rauscher anbieten wird. „Diese sollen sich an Eltern mit Nachwuchs im Kindergarten- und Grundschulalter richten“, so Thim. Auch eine Zusammenarbeit beim Ganztagsangebot in der Grundschule sei denkbar.

Kendra Reinhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Von Redakteur Katja Reinhardt

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr