Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Alte Mühle, neue Burg
Region Markranstädt Alte Mühle, neue Burg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 05.09.2010
Ausgelassene Stimmung: Auf dem Festplatz spielen Kinder aus Frankenheim-Lindennaundorf und ihre Gäste miteinander. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markranstädt

„Hier finden die Menschen zueinander und kommen in Kontakt. Das funktioniert sehr gut. Und mittlerweile kommen auch viele Besucher aus den Nachbarorten“, zeigte sich Heimatvereinsvorsitzender Jens Schwertfeger zufrieden. Rund 1000 Besucher feierten auf der Festwiese.

Dort trafen Vergangenheit und Zukunft aufeinander. Denn die wiederhergestellte Bockwindmühle inspirierte zu einem nicht alltäglichen Wettkampf. Starke Männer brauchte es dafür am Sonntag. Beim Mühlendrehen – einem der Höhepunkte des Festes – kam diese in Bewegung und die Männer ins Schwitzen. Mit reiner Muskelkraft bewegten kleine Teams die Bockwindmühle, bis sie eine 360-Grad-Wendung vollzogen hatte. Eine Reminiszenz an alte Zeiten, als das Drehen der Mühle dazu diente, sie in die richtige Windrichtung zu stellen.

An alte Zeiten erinnerte auch die Ausstellung „100 Jahre Männergesangsverein“. Sie zeigte historische Fahnen, Chorbücher und Fotografien aus den Jahrzehnten bis 1945 als der Chor aktiv war und das Dorfleben prägte. Vor allem gelang dem Verein ein Brückenschlag in die Gegenwart. So konnte eine Nachfahrin des Chorgründers Lehrer Uhlmann ausfindig gemacht werden. Sie lebt in Göbschelwitz, ließ es sich aber nicht nehmen bei der Ausstellungseröffnung dabei zu sein.

Auf den Nachwuchs setzte die Jugendfeuerwehr. In einem Spiele-Parcours konnten potenzielle Retter Balance, Ausdauer und Geschicklichkeit üben. Daneben bot das Fest den Kindern viele Möglichkeiten. Sie konnten Seife herstellen, wie die zehnjährige Linda, die fleißig knetend das nächste Geburtstagsgeschenk fabrizierte oder sich auf Pferderücken über die Festwiese tragen lassen. Und für die Jüngsten gab es eine Überraschung: eine neue Hüpfburg. Die Anschaffung hatte Vereinsvorsitzender Schwertfeger selbst gestaltet. Statt Giraffen zieren die Hüpfburg nun Blumenmotive. „Schließlich soll sie ins ländliche Ambiente passen.“

Kerstin Leppich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Entsetzen war vielen Eltern und Kindern ins Gesicht geschrieben. Denn an einen normalen Schultag war gestern nicht zu denken. In der Grundschule Neue Straße ging am frühen Morgen um 7.40 Uhr eine Bombendrohung ein.

03.09.2010

Große Überraschung für Hans-Jürgen Berg von der Linksfraktion des Stadtrates: Ihm flatterte in der vergangenen Woche eine Klage ins Haus. Eingereicht von Markranstädts Bürgermeisterin Carina Radon (CDU) und der ersten Beigeordneten Beate Lehmann.

02.09.2010

Für Markranstädter Eltern dürfte es ab kommenden Dienstag eine deutliche Erleichterung geben: In das Ärztehaus in der Eisenbahnstraße 10 zieht ein Kinderarzt ein.

01.09.2010
Anzeige