Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Altranstädter Kleintierzüchter öffnen sich für neue Ideen

Altranstädter Kleintierzüchter öffnen sich für neue Ideen

65 Jahre alt wird der Kleintierzuchtverein Altranstädt dieser Tage. Und wie beinahe alle Vereine dieser Art ringt er angesichts der Überalterung seiner Mitglieder um die Zukunft.

Voriger Artikel
Zu viele Schäden am Kulki: Markranstädt will über Ersatz verhandeln
Nächster Artikel
Die schönsten Beine Markranstädts und ein Hauch von California Dream Boys

Mitgliedersuche: Klaus Tangermann mit einem Prachtstück von Federvieh.

Quelle: André Kempner

Markranstädt. Aber die noch 19 Mitglieder rund um ihren Vorsitzenden Klaus Tangermann haben Ideen entwickelt, wie es weitergehen kann.

"Gerade bei uns im ländlichen Raum gibt es viele Leute, die Tiere halten, aber aus verschiedensten Gründen nichts mit einem Verein zu tun haben", erzählt etwa Klaus Scheele. Denen könnten sie helfen etwa bei Fragen zur Haltung der Tiere, aber auch bei den nötigen Behördengängen, bei Krankheiten, Impfungen und mehr. "Wir können ihnen auch Tiere anbieten, die bei uns nicht alle Zuchtkriterien erfüllen, aber natürlich trotzdem gute Eier legen", sagt er. Vielleicht könne so das Interesse an einer engeren Zusammenarbeit geweckt werden.

Dazu will der Verein auch seinen ganzen Stolz, sein Vereinsheim im Glasauer Weg 16, gerne für andere Vereine oder Gruppen öffnen. Mit der Feuerwehr im Ort gebe es schon gute Kontakte, heißt es. Die Kameraden würden zum Beispiel den Vereinsmitgliedern helfen beim aufwändigen Aufbau der Ausstellungen. Im Gegenzug gebe der Verein ja auch vieles, unterstütze etwa das Feuerwehr-Fest mit einer Kleintierausstellung, sei beim Heimatfest dabei, oder zeige seine Tiere den Kindern in den Kitas.

Auch mit Nachbarvereinen suchen die Altranstädter nun engeren Kontakt. Der Großlehnaer Club sei ja leider eingegangen, aber das sei nur ein Grund mehr, künftig mehr zusammenzufinden, meint etwa Scheele.

Wie bei vielen Ostvereinen seien auch in Altranstädt nach der Wende die Traditionslinie bei der Kleintierzucht unterbrochen worden. Dass Großvater, Vater und Sohn in einem Verein wirken, sei inzwischen selten geworden. Immerhin: Vereinschef Tangermann entstammt noch der Jugendarbeit der Altranstädter Kleintierzüchter. Die Gruppe der Jugendlichen sei auch mit fünf Mitgliedern heute relativ stark im Verein, heißt es. Aber darin allein werde nicht die Zukunft des Vereins liegen.

Wer mit dem Verein ins Gespräch kommen will, kann dies an jedem zweiten Freitag im Monat ab 20 Uhr im Vereinsheim. Oder beim kleinen Fest der Züchter zum 65. Geburtstag am 18. November am selben Ort ab 18 Uhr.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.11.2014
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr