Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Am Ehrentag mit der Bürgermeisterin auf Tour
Region Markranstädt Am Ehrentag mit der Bürgermeisterin auf Tour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 07.04.2010
Überraschung am 1. April: Bürgermeisterin Carina Radon fährt mit der Ersten Beigeordneten Beate Lehmann, Harry Schleinitz (von links) durch die Stadt. Seit 25 Jahren steht der heute 59-Jährige im Dienst der Verwaltung. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markranstädt

Diese Überraschung für den engagierten und beliebten Mitarbeiter der Verwaltung kam an. „Ich war wirklich überwältig“, berichtet Schleinitz, der vollkommen ahnungslos war. So was habe er noch nicht erlebt, meint der Mitarbeiter, der mit dem Mobil zum ersten Mal fuhr. Herumgekommen ist er viel in den vergangenen 25 Jahren. „Angefangen habe ich im Hoßgraben, im Kindergarten“, erinnert er sich an seine erste Berufsstation im Auftrag der Stadt. Der blieb er rund 15 Jahre treu, bis die heutige Stadthalle gebaut wurde und die Arbeiterwohlfahrt als Träger die Kita übernahm. Schleinitz blieb im Dienst der Verwaltung: erst mit Hausmeister Dieter Müller in der Mittelschule, dann ab etwa 1999 fünfeinhalb Jahre als Hallenwart im neuen Gebäude. Als dort der Sportverein Piranhas die Regie übernahm, blieb Schleinitz auf Rat des damaligen Bürgermeisters bei seinem Arbeitgeber, für den er sich aktuell um vier Gebäude kümmert.

„Als Hausmeister ist nicht jeder Tag wie der andere, sodass es wirklich Spaß macht zu arbeiten“, bemerkt er. Bisweilen packt Schleinitz auch im Schulgarten an. „In den 25 Jahren bei der Stadt habe ich mich nie mit jemandem gestritten“, hebt er ebenso hervor wie seine exzellente Beziehung zu Handwerkern. „Ein guter Hausmeister ist pünktlich, schaut nicht auf die Uhr, wenn die Gewerke mal länger machen, ist auch mal samstags oder sonntags da und macht seine Sache so ordentlich, dass alles seinen Gang geht“, meint der gelernte Maurer, der nicht bereut, dass er damals vom Bau gewechselt ist.

Kendra Reinhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über die Auslegung des überarbeiteten Bebauungsplanentwurfes „Westufer Kulkwitzer See" entscheidet der Stadtrat auf seiner Sitzung im Mai oder Juni. Vor einer Woche war Anwohnern, Vertretern der Bürgerinitiative „Pro Kulki kontra Bebauungswahn" (BI), Stadträten und dem Seebetreiber eine vereinfachte Version auf der nichtöffentlichen Sitzung vorgestellt worden.

17.07.2015

Anders als im März entschieden, wird auf der Markranstädter Geschäftspost künftig neben dem Stadtwappen das Leitbild „Markranstädt – mit Energie in die Zukunft“ auftauchen.

03.04.2010

 

[image:phpkF8kX820100331185004.jpg]
Markranstädt. Viele Grüße aus Markranstädt – die gab es um 1900 auf vielen Postkarten mit Motiven wie der Leipziger Straße oder dem Rathaus.

31.03.2010
Anzeige