Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aufruf zum Markranstädter Dialog: "Unsere Antworten liegen hier"

Aufruf zum Markranstädter Dialog: "Unsere Antworten liegen hier"

Legida oder No-Legida: Ausgerechnet von Satire-Machern kommt in Markranstädt jetzt der Aufruf zu einem Dialog in der Stadt selbst. Und der Aufruf sei ernst gemeint, erklärte gegenüber der LVZ einer der Macher der "Markranstädter Nachtschichten".

Markranstädt. "Wir fordern dazu auf, sich den Fragen hier vor Ort zu stellen - mit den Menschen, die hier leben", heißt es in dem im Internet verbreiteten Aufruf. Schließlich gebe es auch in Markranstädt Muslime, Christen, Buddhisten und Atheisten. Und es gebe viele Menschen, die mit Pegida symphatisieren. "Warum nicht jetzt reden, sondern erst warten, bis sich die eine oder andere Gruppe untergebuttert und provoziert fühlt und dann vielleicht Margida gründet?", heißt es im Aufruf zum "Markranstädter Dialog". Unter der Abkürzung Pegida hatte sich vor Wochen zunächst in Dresden "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" versammelt. Inzwischen sind es Zehntausende. Seit dieser Woche marschieren auch in Leipzig Gesinnungsgenossen als "Legida". Und weitaus mehr demonstrieren dagegen.

Vorgeschlagen wird in dem Aufruf, eine Veranstaltung mit Frank Richter am nächsten Dienstag 18 Uhr als Auftakt zu nutzen. Richter, wichtiger Akteur der friedlichen Revolution vom Herbst 89 in Leipzig und heute Direktor der Sächsischen Landeszentrale für Politische Bildung, spricht über "Die Freiheit, sich entscheiden zu können, ist der Zwang, sich entscheiden zu müssen". Er ist bereits zum dritten Mal Gast in Markranstädt, kennt sich aber auch aus mit der neu entstandenen Pegida-Bewegung und hatte vorige Woche einen Dialog damit in Gang gebracht.

"Lassen Sie uns diese Möglichkeit nutzen und miteinander ins Gespräch kommen", heißt es im Aufruf. "Wir müssen unsere Fragen, Sorgen und Ängste nicht in Leipzig präsentieren oder in Dresden zu Markte tragen. Wir leben hier, also liegen auch unsere Antworten hier."

Wie viel Zulauf die Idee bekommt, ist offen. Die Freien Wähler Markranstädt etwa unterstützen die Veranstaltung. Die Stadt kündigte gestern an, bei großem Interesse die Veranstaltung vom Lesecafé der Stadtbibliothek ins KuK zu verlegen. -tv

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.01.2015

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

26.09.2017 - 06:30 Uhr

Laußig feiert per 4:0 gegen Dommitzsch ersten Erfolg in der Nordsachsenliga / Spitzenduo hält sich schadlos

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr