Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt B 186: Brücke seit Oktober gesperrt
Region Markranstädt B 186: Brücke seit Oktober gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 22.12.2009
Schon seit Oktober kein Durchkommen: Die Brücke über die Weiße Elster auf der B 186 nahe Knautnaundorf ist wegen Bauarbeiten weiterhin gesperrt. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markranstädt/Zwenkau

„Das Doofe ist aber, dass die Lastwagen nun trotzdem durch Zitzschen, das Gewerbegebiet Knautnaundorf und durch Schkorlopp fahren“, berichtet Anwohner Hartmut Kielhorn verärgert. „Sonst fahren hier so viele Lastwagen nicht lang“, bemerkt er. Etwa das Dreifache an Schwerlastverkehr hat er wahrgenommen. Dieser habe sich von zwei auf rund 20 Fahrzeuge täglich erhöht, meinte er. „Zum Teil sind sie schon ab 4 Uhr unterwegs.“ Dabei könnten Markranstädt und Zwenkau über die Autobahn 38, Ausfahrt Belantis, viel besser erreicht werden, verdeutlicht Kielhorn. Laut Ausschilderung an der Brücke sei der Weg aus Richtung Zwenkau nach Markranstädt aber gesperrt. „Jemand, der dorthin will, erhält den Eindruck, er müsse über die Ortschaften ausweichen statt die A38 zu nutzen“, so Kielhorn.Die direkte Umleitung über die Autobahn sei sechs Kilometer lang, die häufig gefahrene Ausweichroute aber acht. Zwar stünden Schilder an der A38, diese seien kaum zu sehen, bemängelt der Anwohner. Daher würden die Lastwagen in Richtung Zwenkau die beschriebenen Feld- und Wirtschaftswege nehmen. „Wenn da nur Autos langfahren würden, ginge es ja. Aber die Lastwagen kommen zum Teil in Schkorlopp nicht um die Ecken und kurven viel herum.“ Nach der Brücke müssten die Wege repariert werden. Zudem sei lange nichts mehr auf der Baustelle gemacht worden, bemängelt Kielhorn. Die Bitumenschicht sei vor dem Frost abgefräst, aber noch nicht wieder aufgetragen worden. Nur zwei Personen hätten dort gearbeitet, berichtet Kielhorn, der gehört hatte, dass die Brücke bereits im Dezember passierbar sei. Mitarbeiter des Straßenbauamtes Leipzig äußerten sich dazu trotz mehrerer LVZ-Anfragen nicht. 

Kendra Reinhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

 

[image:phpmKk6U320091220174346.jpg]Markranstädt. Gegründet wurde er bereits im Oktober 1883, die schöne Tradition des Weihnachtskonzertes pflegt der Scharnhorstchor Großlehna aber erst seit 20 Jahren.

20.12.2009

Eigentlich wollte Markranstädt noch vor Weihnachten zweimal Richtfest feiern. Doch der Wintereinbruch verhindert nun die ehrgeizigen Pläne. Sowohl die Bauarbeiten am Rathausanbau als auch die Sanierung der Kita Spatzennest in Altranstädt pausieren.

18.12.2009

Nach nur einer gemeinsamen halbtätigen Probe sind Dienstagabend die beiden Chöre des Gymnasiums Schkeuditz in der Sankt Laurentiuskirche aufgetreten. Die beiden Klangkörper singen normalerweise unabhängig voneinander in den Häusern Markranstädt und Schkeuditz.

16.12.2009
Anzeige