Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt B87-Umbau kommt gut voran
Region Markranstädt B87-Umbau kommt gut voran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 19.05.2015
Erster Bauabschnitt der Leipziger Straße fast fertig: Ralf Werner und Roland Schneider (v.l.) gestern beim Pflastern des Gehweges. Quelle: André Kempner

Eins greift ins andere - auf großen Baustellen geben sich die Handwerker die buchstäbliche "Klinke" in die Hand. Sehr deutlich zu spüren ist das derzeit auf der Leipziger Straße in Markranstädt. Vor dem Sportcenter wurden gestern als eine der letzten Maßnahmen noch die Gehwege gepflastert, derweil Männer der EnviaM eine Leitung unter der Straße verlegen wollten. Da passierte es. "Bei diesen Arbeiten wurde leider die neu verlegte Wasserleitung getroffen und beschädigt", so Bauamtsleiterin Uta Richter. Die neue Straßendecke müsse geöffnet, der Schaden behoben, dann die Decke wieder geschlossen werden. Daher sei derzeit unklar, ob die für Freitag geplante Wiedereröffnung des ersten Abschnittes von der Kirche bis zur Parkstraße möglich sei.

Dabei ist Richter ansonsten sehr zufrieden mit dem bisherigen Bauablauf. Es habe sich gelohnt, den "Kümmerer" Harald Kühn eng ins Baugeschehen zu verzahnen. So hätten nach Gesprächen mit Anwohnern und Händlern noch viele kleine Anpassungen vorgenommen werden können, sei die eine oder andere Stufe vorm Geschäft verschwunden, seien Standorte für Fahrradbügel, Sitzgruppen und mehr an die Bedürfnisse vor Ort angepasst worden.

Gleichwohl waren die Monate seit dem späten Sommer für alle Anwohner eine Belastung, das wissen auch Richter und Kühn. Um ein Zeichen - auch für die Kundschaft - für die Rückkehr zur Normalität zu setzen, soll es nächsten Dienstag, 19. November, ab 17 Uhr ein kleines Straßen- und Lichterfest zum Abschluss des ersten Abschnittes geben. In Höhe "Alter Friedhof" solle bei Bratwurst der Fleischerei Felgentreff, Glühwein und Musik das neue Ambiente in Augenschein genommen werden, so Stadtsprecherin Heike Helbig. Insbesondere von neuen Stadtmöbeln und der Straßenbeleuchtung, die mit ihren LED-Lampen eine Torwirkung erzielen soll, versprechen sich die Planer eine deutlich höhere Aufenthaltsqualität.

Auf einer Länge von 180 Metern waren Gehwege, Fahrbahn und die Beleuchtung erneuert sowie Stellflächen neu angelegt worden. Eine Ampel an der Kreuzung zur Parkstraße soll ab dem nächsten Jahr in Betrieb gehen, dafür diejenige vor dem Backshop entfallen. Als nächster Abschnitt folgt Montag der Bereich vor dem Sportcenter. Trotz Vollsperrung soll die Straße mit einer kleinen Umfahrung stadteinwärts passierbar bleiben.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.11.2013
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die CDU-Fraktion im Stadtrat erwägt juristische Mittel, um zur Lärmreduzierung doch noch Tempo 30 auf den Bundesstraßen in Markranstädt durchsetzen zu können.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_28465]Markranstädt. Knifflig, amüsant und beschwingt: Sehr zur Freude des Publikums war die Erstürmung der Rathauses gar nicht so einfach.

19.05.2015

Auf kommerzielle Tanzveranstaltungen will Markranstädts Rathaus künftig keine Vergnügungssteuern mehr erheben. Grund: Es gibt kaum welche. Bei Hunden ist das anders.

19.05.2015
Anzeige