Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Baden und Häkeln bei über 30 Grad
Region Markranstädt Baden und Häkeln bei über 30 Grad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 08.08.2015
Wasser marsch: Vroni Werner hilft im Jugendbegegnungszentrum den Jungs über den heißen Tag. Es wird im Club aber auch gekocht und gebastelt. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markranstädt

Meter um Meter Wolle häkelte sie im Jugendbegegnungszentrum (JBZ) um ihre Finger, plauderte mit ihren Freundinnen oder mit Clubchefin Vroni Werner, derweil um sie rum Kinder mit Wasser spielten, andere Fensterbilder malten oder den Ball traktierten - Ferienzeit im JBZ.

"Irgendwie sind wir ganz schön retro heute", schmunzelte Werner. Fensterbilder mit einer speziellen Klebefarbe zu malen - das war vor zehn oder fünfzehn Jahren mal schwer in Mode. Bis nach und nach die Hunde, Autos, Schlösser und anderen Bilder wieder von den Gläsern gekratzt wurden.

Im Club seien die jungen Frauen wieder damit angefangen, erklärt Werner. Delfine, Hühner, Blumen - gemalt wird, was gefällt. "Aber bei den Windowsbildern machen inzwischen alle mit, sogar die Jungens", erzählt Werner. "Wir mussten sogar schon Farbe nachkaufen."

Rund ein Dutzend Feriengäste begrüßt sie täglich im JBZ. Seit vorigem Montag werden die Ferienspiele angeboten, täglich von 10 bis 16 Uhr. Gestern war die Halbzeit schon überschritten, denn am Ende der Woche ist Schluss mit dem kleinen Ferienprogramm für die Hiergebliebenen.

"Wir basteln, wandern, wir haben gebacken, gebraten, gekocht und gegrillt und haben noch einiges vor", sagt Werner, die "Mutter vom Ganzen". Es werde noch Popcorn hergestellt und ein Film geschaut, "und am Donnerstag ist Beauty-Tag für die Mädchen", erzählt sie.

Die Drillinge John, Jamie und Leon (9) toben derweil nebenan mit Florian (8) rund um die Dusche am Sportplatz herum. Wer wen am besten nass spritzen kann, ist ein Spiel, von dem sie bei über 30 Grad im Schatten gar nicht genug bekommen können.

"Das Baden gehen ist immer das schönste", erzählt Leon, der von Anfang an bei den Ferienspielen dabei ist. Gegenüber vom JBZ liegt das Stadtbad, da ist der Besuch dort natürlich fester Bestandteil des Programms. "Was kann man auch schöneres machen bei den Temperaturen?", fragt Werner. Vielleicht noch Fingerhäkeln, ganz gechillt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.08.2015
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Zur Galerie
18. Große Raupe - Simultan-Kneipenfest in Markranstädt.

Volljährig ist die Große Raupe am Samstagabend geworden. Doch das 18. Kneipenfestival in Markranstädt könnte das letzte gewesen sein. Denn kurz vor Toreschluss meldete auch das Hotel Rosenkranz seine Teilnahme ab.

06.08.2015

Das Markranstädter Rathaus lässt im Kampf um die Eigenständigkeit des Gymnasiums in der Stadt nicht locker, hat jetzt neben den finanziellen Gründen weitere Argumente zusammengetragen, die für eine Selbstständigkeit der beiden Häuser in Markranstädt und Schkeuditz sprechen.

03.08.2015

Das Wohnbaugebiet "Westufer Kulkwitzer See" in Markranstädt gilt als so gut wie verkauft. Nur noch vier der 46 Parzellen seien zu haben, weiß Bürgermeister Jens Spiske (FWM).

02.08.2015
Anzeige