Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Besucherplus im Jugendclub Markranstädt
Region Markranstädt Besucherplus im Jugendclub Markranstädt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 09.05.2018
Der Jugendclub Markranstädt ist wieder stärker frequentiert. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Markranstädt

Der Jugendclub Markranstädt ist wieder stärker nachgefragt. Im jüngsten Stadtrat begründete Clubchef Marti Kerski vom Christlichen Jugenddorfwerk (CJD) Sachsen das Besucherplus mit vielen neuen Aktivitäten sowie stärkerer Vernetzung mit der Grundschule und Vereinen.

„Stationäre Angebote haben doch eine Zukunft. Ich muss meine frühere Meinung revidieren“, erklärte Kerski. Im November 2016 hatte er noch einen Wechsel der Jugendarbeit hin zu mehr mobilen Angeboten angekündigt – ganz im Sinne des Kreisjugendamtes. Die dadurch nötigen Schließtage des Clubs hätten sich aber für die Jugendarbeit nicht bewährt, so Kerski im Stadtrat. Jetzt sei nur noch an einem Tag geschlossen, Ergebnis: „Es sind eigentlich immer Jugendliche vor Ort“, so Kerski. Habe es 2016 nur 730 Besucher im Club gegeben, seien es im Vorjahr schon 1600 gewesen und bis April diesen Jahres schon 830.

Er habe sich in Markranstädt ein Netzwerk an Kontakten aufgebaut, arbeite eng mit den Schulsozialarbeitern zusammen, sei auch an die Strukturen der Grundschule angedockt. In den Ferienwochen gebe es viele gemeinsame Aktivitäten mit den Vereinen in der Stadt, aber auch mit der Skaterhalle, die aktuell aber leider geschlossen ist. Das sei sonst ein sehr schönes zusätzliches Angebot für die Jugendlichen, meinte Kerski.

In die Skaterhalle, Teil der früheren MAF-Gebäude, habe es reingeregnet, erklärte Bauamtschef Sven Pleiße. Wegen des eingedrungenen Wassers gebe es aktuell Probleme mit der Elektrik. „Wir bringen das wieder in Ordnung“, kündigte Pleße an. Das Angebot einer Firma für die Beseitigung des Schadens liege vor, einen Fertigstellungstermin konnte er im Stadtrat aber noch nicht nennen. Pleße: „Wir sind da dran.“

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einstimmig hat der Stadtrat von Markranstädt am Donnerstagabend sein städtebauliches Entwicklungskonzept „Neues Zentrum 2.0“ auf den Weg gebracht. König-Albert-Park, Stadtbad und die Entwicklung des Areals an der Ziegelstraße gehören zu den Schlüsselprojekten.

05.05.2018

Es gab am Sonnabend in Markranstädt viele Optionen, den Abend zu verbringen. So beispielsweise mit Fan-Shirt im Sportcenter, mit Grillschürze im Garten oder aber in etwas feinerem Zwirn beim Eröffnungskonzert des 18. Markranstädter Musiksommers in der St. Laurentiuskirche.

16.04.2018

Nach zehn Jahren gibt der Markranstädter Stadtwehrleiter Thomas Haetscher den Staffelstab an seinen Schwiegersohn weiter. Beim Feuerwehrball in der Stadthalle blickt er auf das vergangene Jahr zurück und erhält Dank und Anerkennung.

13.04.2018
Anzeige