Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Brennende Entlüftung bei Hydraulik Markranstädt gelöscht
Region Markranstädt Brennende Entlüftung bei Hydraulik Markranstädt gelöscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:53 23.04.2013
Mit viel Schaum Flammen erstickt: die ausgebrannte Entlüftungsanlage. Quelle: Ffw Markranstädt

Genau um 11.54 Uhr waren die Kameraden von der Leitstelle alarmiert worden. Sie sollten zu einer Firma in die Otto-Nussbaum-Straße ins Gewerbegebiet jenseits der Bahnlinie fahren. "Trotz dass der Löschzug bereist nach acht Minuten die Einsatzstelle erreicht hatte, stand die Entlüftungsanlage einer Montagehalle bereits in Vollbrand", so Wehrsprecher Ruben Enskat.

Nur dem "umsichtigen Verhalten" der Firmenmitarbeiter, die die Halle sofort verlassen hätten, sei es zu verdanken gewesen, dass keine Person zu Schaden gekommen ist, meinte er.

Denn die Halle selbst war so stark verqualmt, dass die Feuerwehrleute nur unter schwerem Atemschutz an den Brandherd herankamen. Mit "mehreren hundert Litern Löschschaum" sei das Feuer bekämpft worden, nach insgesamt einer Stunde sei es gelöscht gewesen, so Enskat.

Gebrannt hatte vermutlich der Metallstaub, den die Entlüftungsanlage von den Maschinen der Halle absaugt. Kommt dieser feine Staub etwa mit heißen Motorenteilen zusammen, kann er sich entzünden. Was genau zu dem Feuer geführt hat, wird jedoch wie immer in solchen Fällen von Gutachtern und Versicherungen ermittelt.

Die Markranstädter Wehr, angerückt mit 15 Kameraden und vier Fahrzeugen, sei eineinhalb Stunden nach Einsatzbeginn wieder abgerückt, so Enskat. Es sei auch nicht der erste Einsatz der Wehr dort gewesen. Schon im Vorjahr habe es in dem Betrieb einmal gebrannt.

Die Wehr hatte erst in der Vorwoche ein hochmodernes neues Löschfahrzeug übergeben bekommen (die LVZ berichtete). Das neue HLF sei jetzt aber gar nicht zum Einsatz gekommen, so Enskat. Die Kameraden müssten auf dem neuen Wagen erst noch geschult werden, um damit vertraut zu werden, erläuterte er. Die Inbetriebnahme sei daher erst im Mai geplant.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.04.2013

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_23587]Markranstädt. Einmal selbst auf einer großen Bühne stehen - dieser Traum erfüllte sich gestern für zahlreiche Achtklässler aus dem Markranstädter Gymnasium.

19.05.2015

Ohne Diskussionen hat der Stadtrat am Donnerstagabend auf einer Sondersitzung einstimmig den Etat für 2013 durchgewunken. Fragen der Stadträte gab es jedoch zum Sportcenter, zum Umbau der Leipziger Straße und zum Wohngebiet am Kulkwitzer See.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_23550]Markranstädt. Rossi und Isolde stehen seit gestern bei den Kindern der Awo-Kita Am Hoßgraben im Mittelpunkt. In dem im Leipziger Westen wohl einzigartigen Projekt "Die kleine Farm" sollen die Kleinen lernen, mit den Tieren richtig umzugehen, aber auch dafür Verantwortung zu tragen.

19.05.2015
Anzeige