Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bürgermeister Jens Spiske holt neue Sprecherin ins Rathaus

Bürgermeister Jens Spiske holt neue Sprecherin ins Rathaus

Die Verwaltung soll bis 2017 umgebaut werden. Dabei sei eine Verschlankung wichtig. Das kündigte Bürgermeister Jens Spiske (Freie Wähler Markranstädt) beim Stadtrat am Donnerstagabend an.

Voriger Artikel
"Auf manche Modelle habe ich Jahre gewartet"
Nächster Artikel
Zuzug: Mehr Schulanmeldungen als Geburten

Abrissreif: das alte Kaufhaus in der Leipziger Straße.

Quelle: André Kempner

Markranstädt. Gleichwohl erklärte er zum Erstaunen mancher Räte, dass er zum November eine neue Stelle für die Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit besetzt habe. Er habe auch mehrere neue Leute fürs Ordnungsamt gewollt, so Spiske. Aber mit seinem Vorschlag, dies über 400-Euro-Stellen zu lösen, sei er am Personalrat gescheitert. Die Öffentlichkeitsarbeit halte er für so wichtig, dass sie nicht "so nebenbei" passieren könne. Es gelte, die Stadt Markranstädt als Marke zu entwickeln, um nicht den Anschluss an die Zukunft zu verpassen. In der Vergangenheit sei die Öffentlichkeitsarbeit nicht so gelaufen, wie er sich das vorgestellt habe. Er habe da andere Ansprüche, so Spiske.

Die Journalistin Anja Landmann, die schon für die Freie Presse in Chemnitz, die LVZ und die Bild-Zeitung gearbeitet habe, werde die Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit übernehmen, kündigte er an. Zu ihren Aufgabe zähle es auch, den Internetauftritt neu zu gestalten sowie das Stadtmagazin "Markranstädt informativ" zu betreuen. Das Lektorat dafür erfolge derzeit über das Sekretariat des Bürgermeisters, das aber anderes zu tun habe, sagte Spiske. Die neue Stelle sei auf zwei Jahre befristet, verursache keine Mehrkosten, da sie bezahlt werde von nicht besetzten Stellen, versuchte er zu erklären.

In der Bürgerfragestunde hatte Manfred Schwung, zum wiederholten Male kritisiert, dass auf der Internetseite der Stadt immer noch der alte Text des Bürgermeisters steht, wo er sich freut, nach dem langen Klageverfahren nun ins Rathaus eingezogen zu sein. Judith Heine (CDU) fragte, warum die Stelle für Öffentlichkeitsarbeit nicht öffentlich ausgeschrieben worden sei. Das sei nicht nötig gewesen, so Spiske. Annett Zausch (CDU) kritisierte die Besetzung gerade dieser Stelle. "Wäre nicht etwa das Ordnungsamt wichtiger gewesen?", fragte sie. Mike Schärschmidt (CDU) erinnerte daran, dass der Kleingarten der Schule mangels Mitarbeitern geschlossen werde müsse. Da wäre auch Personal wichtig gewesen, mahnte er. Spiske sagte, da sei er dran, das Thema sei für ihn noch nicht beendet.

Ingrid Barche (Bürger für Markranstädt) sagte, es wäre sinnvoll gewesen, sich vorher darüber zu unterhalten, wo die Stadt überhaupt strategisch mit ihrer Personalplanung hin wolle. Spiske kündigte ein solches Gespräch für eine der nächsten nicht-öffentlichen Sitzungen an. Volker Kirschner (CDU) hinterfragte die gesetzten Prioritäten. Immerhin sei die zweitwichtigste Stelle im Rathaus, die des Kämmerers, zwar sehr gut kommissarisch geführt, aber seit langem unbesetzt, erinnerte er. Spiske erklärte, er strebe eine "interne Lösung" an, es gebe aber noch rechtliche Unwägbarkeiten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.10.2014
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

20.08.2017 - 08:09 Uhr

Der SV RegisBreitingen gewann mit 3:0 Toren gegen BlauWeiss Bennewitz auf Grund der klar besseren Chancenverwertung.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr