Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Bürgermeisterwahl: Jugendamtschef droht Ärger im Amt
Region Markranstädt Bürgermeisterwahl: Jugendamtschef droht Ärger im Amt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 11.09.2012
Anzeige
Markranstädt

Grund: Unter seinem Namen und seiner Amtsbezeichnung war ein Artikel im „Bürgerblatt“ von Stadtrat Hans-Jürgen Berg (Linke) erschienen, der das Angebot der Stadt bewertete und „durchwachsen“ nannte. Er selber und der Kreis hatten sich schon vorige Woche von dem Text distanziert, der nicht autorisiert gewesen sei, so Pfeifer. Der Kreis erklärte gestern, Pfeifer werde dies nochmals in einer persönlichen Erklärung in einem Einleger der Publikation klarstellen. Pfeifer, der der SPD nahe steht, hatte jedoch unzweifelhaft für den Text zugearbeitet. Das Landratsamt prüfe nun arbeitsrechtliche Schritte im Zusammenhang mit der Veröffentlichung dieses Textes, hieß es.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nicht viele Beschlüsse werden in Zeiten der Bürgermeisterwahl im Stadtrat Markranstädt noch einstimmig gefasst. Dieser schon: Die Stadt kauft einen stadtgeschichtlich wichtigen Oldtimer.

11.09.2012

Die Wogen schlugen hoch beim gestrigen Wahlforum in Markranstädt, zu dem LVZ-Redakteur Jörg ter Vehn die fünf Bürgermeisterkandidaten eingeladen hatte. Carina Radon (CDU), Sven Kuhne (SPD), Heike Kunzemann (Die Linke), Jens Spiske (Freie Wähler Markranstädt) und Klaus Blockus (parteilos) beantworteten die Fragen zur Zukunft der Stadt.

10.09.2012

Auch wenn der Umbau der restlichen Leipziger Straße noch offen ist: Markranstädt putzt sein Zentrum raus. Der Stadtrat legte zudem als zweiter in Sachsen nach Leipzig einen Verfügungsfonds auf, mit dem die City schon während der Bauarbeiten belebt werden soll.

08.09.2012
Anzeige