Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bund der Steuerzahler prüft Grundschulanbau

Wegen hoher Mehrkosten Bund der Steuerzahler prüft Grundschulanbau

Dicke Luft garantiert: Am heutigen Donnerstagabend kommen im Rathaus Stadträte und Mitarbeiter der Stadtverwaltung zusammen, um über die Mehrkosten beim Anbau der Grundschule zu reden.

Große Freude bei der Eröffnung vor zwei Jahren: der Grundschulanbau in Markranstädt.

Quelle: Kempner

Markranstädt. Dicke Luft garantiert: Am heutigen Donnerstagabend kommen im Rathaus Stadträte und Mitarbeiter der Stadtverwaltung zusammen, um über die Mehrkosten beim Anbau der Grundschule zu reden. Wie berichtet, war der schmucke „Schiffsbug“, der vor zwei Jahren eröffnet wurde, 43 Prozent oder 414 000 Euro teuer geworden als geplant. Stadträte suchten in einem Ausschuss nach den Gründen dafür, das Rathaus auch, hat aber eine andere Sicht auf die Ursachen. Die Aussprache, vom Ausschuss wiederholt gefordert, ist nicht-öffentlich.

Inzwischen hat sich nach Drängen eines Markranstädter Bürgers auch der Bund der Steuerzahler Sachsen in die Causa eingeklinkt. Wie hoch die geplanten und die tatsächlichen Kosten seien, worin die Ursachen für die Kostensteigerung lägen, wer diese zu vertreten habe und ob Regressansprüche geprüft würden, wollte Bearbeiter Lars Priegant von Bürgermeister Jens Spiske (Freie Wähler Markranstädt) wissen. Der antwortete nur lapidar, das Projekt werde aufgearbeitet, Haftungsansprüche würden rechtlich geprüft. Dieser Prozess sei noch nicht abgeschlossen.

Interessanterweise erweckt Spiske in Schreiben an die Stadträte mitunter den Anschein, die Aufarbeitung der Vorfälle sei fertig. So schrieb er den Räten zu der heutigen Sitzung, die vom Ausschuss geforderte Evaluierung sei seit Mai erfolgt. Im selben Schreiben erklärt er aber, es gebe noch offene Fragen. „Also was jetzt?“, fragt sich da nicht nur Stadtrat Jens Schwertfeger (CDU). Seit zwei Jahren sei das Gebäude in Nutzung, seit einem Jahr liege der Bericht des Ausschusses vor und die Frage nach dem Schadenersatz sei noch immer nicht geklärt?

Dreh- und Angelpunkt der Kritik des Ausschusses an Spiske ist das womöglich gezielte Vorenthalten von Informationen zum Bau. Auch die Rathaus-Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, dass nicht alles übergeben wurde, vollkommen unklar war, welche Unterlagen die Räte einsehen durften. Es gebe auch keine Übergabeprotokolle zu den Papieren oder Inhaltsverzeichnisse, heißt es.

Stadträtin Ingrid Barche (Bürger für Markranstädt) sieht neben der geschassten Bauamtsleiterin dafür auch den Bürgermeister in der Mitverantwortung. Der Ausschuss sei an der Nase herumgeführt worden.

Der Bürgermeister selbst hatte dazu immer gemeint, er habe nichts zu verbergen, begrüße eine Aufarbeitung. Auch das Landratsamt war vom Ausschuss eingeschaltet worden, hatte kein Fehlverhalten von Spiske festgestellt.

Von Jörg ter Vehn

Markranstädt 51.303227136554 12.224269148966
Markranstädt
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

24.09.2017 - 08:40 Uhr

Trotz zweier Viererketten zog die Gruhne-Elf gegen den Sachsenliga-Absteiger letztlich recht deutlich den Kürzeren.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr