Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Bushaltestellen barrierefrei umbauen
Region Markranstädt Bushaltestellen barrierefrei umbauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 19.05.2015

Das hat jetzt die CDU-Fraktion beantragt.

Bis Ende Mai solle ein kurz- und mittelfristiges Programm zur Umsetzungvorliegen, so Stadtrat Jens Schwertfeger (CDU). Das Programm solle im Rahmen einer Bestandanalyse Prioritäten aufzeigen. "Dabei ist je Ortsteil mindestens eine Haltestelle zu priorisieren, um die Teilhabe von, in ihrer Mobilität oder sensorisch eingeschränkten Menschen am ÖPNV grundsätzlich und frühzeitig zu sichern", heißt es im Antrag. Die erforderlichen Kosten seien im Rahmen einer Kostenschätzung je Haltestelle darzulegen und entsprechend der Priorisierung in die Planung der Haushalte aufzunehmen. Fördermöglichkeiten seien zu ermitteln und zu beantragen.

"Vor uns steht eine sehr große bauliche und finanzielle Herausforderung, die es anzupacken und abzuarbeiten gilt", meint Schwertfeger. Denn ab 2022 müssten alle Haltestellen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) entsprechend der UN-Konvention barrierefrei gestaltet sein. Im Rahmen des Personenbeförderungsgesetzes sei das auch in deutsches Recht umgesetzt worden. Die Stadt als Baulastträger der Bushaltestellen im Gehwegbereich stehe zum barrierefreien Umbau in der Pflicht. Er hoffe, dass dem Antrag in breiter "Front" gefolgt werden wird, so Schwertfeger.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.02.2015
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer beeindruckenden Präsentation hat der SSV Kulkwitz auf seine dramatische Situation seit Überflutung seines Spielfeldes (die LVZ berichtete) hingewiesen, gleichzeitig den Stadträten aber auch konkrete Lösungsvorschläge unterbreitet.

19.05.2015

Wieviel Toilette brauchen Besucher der Strandpromenade am Westufer des Kulkwitzer Sees? Und muss das stille Örtchen nicht ganz woanders stehen als wie geplant am Parkplatz Oststraße? Um diese Fragen ist beim jüngsten Stadtrat in Markranstädt ein Streit entbrannt.

19.05.2015

Ein neuer Standort für den geplanten Kita-Neubau ist in Sicht. Beim Stadtrat am Donnerstagabend fand sich kaum ein Wort gegen den von der CDU vorgeschlagenen neuen Ort Ziegelstraße hinter dem Oldtimervereins-Gebäude.

19.05.2015
Anzeige