Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Chorgemeinschaft Scharnhorst Großlehna gibt Weihnachtskonzerte

Chorgemeinschaft Scharnhorst Großlehna gibt Weihnachtskonzerte

 

Markranstädt. Gegründet wurde er bereits im Oktober 1883, die schöne Tradition des Weihnachtskonzertes pflegt der Scharnhorstchor Großlehna aber erst seit 20 Jahren.

„Seit Längerem geben wir auch ein Weihnachtskonzert im Markranstädter Seniorenheim“, berichtet Vorstand Olaf Hertzsch. „Das bewegt uns am meisten, da die Freude, die man älteren Menschen damit bereitet, sehr deutlich wird“, erzählt Hertzsch. Die Weihnachtskonzerte in den Kirchen sind feste Anlaufstelle: zum 20. Mal verbreitete der Chor am vergangenen Wochenende in Großlehna Feststimmung –, wo am 17. Dezember das erste stattfand –, drei Jahre später gab es das Ereignis auch in der Altranstädter Kirche. Jahr für Jahr kämen mehr Gäste aus den beiden Orten, erzählt der Vorstand. Unter der Leitung von Jörg Burghardt proben die derzeit 40 Mitglieder derzeit im Gasthof Altranstädt statt im Vereinslokal, das aufwändig geheizt werden müsste. Eine Sorge, die viele Chöre kennen, plagt auch den Großlehnaer: Es sind die begehrten Bass- und Tenorstimmen, die Hertzsch dringend sucht. „Die Männer trauen sich nicht. Aber die, die bei uns angefangen haben, sind mit Herz und Seele dabei“, berichtet er. Dafür müssten Interessierte keine Noten lesen können. Jeder sei drei, vier Singestunden willkommen und müsse dann entscheiden, ob er sich anschließt. Das Repertoire der Sänger ist breit gefächert: Von der volkstümlichen Weise bis hin zu moderneren Liedern wie „Xmas“ oder „Feliz Navidad“ bis hin zum Donauwalzer reicht es. Auch religiöses Liedgut habe man im Programm, sei aber nicht kirchlich orientiert, stellt Hertzsch klar. Gleichzeitig betonte er, dass die Zusammenarbeit mit der Kirchgemeinde sehr gut laufe, die vor dem Auftritt Stolle und Kaffee servierte. Derzeit bemühen sich die Mitglieder, auch Gitarre und Flötenspiel in ihr Programm zu integrieren. Anderthalb Stunden sangen sie bei ihrem vierten und fünften Konzert in der Adventszeit und verbreiteten so Weihnachtsatmosphäre. In die stimmten die Zuhörer, als das Licht bei den letzten fünf Liedern, gedämpft wurde, ein.  

Kendra Reinhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
Markranstädt in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 58,46 km²

Einwohner: 15.199 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 260 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04420

Ortsvorwahlen: 034205, 0341, 034444

Stadtverwaltung: Markt 1, 04420 Markranstädt

Von Redakteur Katja Reinhardt

Ein Spaziergang durch die Region Markranstädt
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr